Immer mehr Smartphone Hersteller verzichten bei ihren neuen Flaggschiffen auf die klassische Kopfhörerklinke. Auch beim kommenden HTC U 11 könnte nach neuesten Leaks nur ein USB-C-Anschluss zur Verfügung stehen. Wer trotzdem nicht auf kabellose Kopfhörer setzen möchte, kann aber einen Adapter nutzen. Dieser könnte sogar zum Lieferumfang gehören. 

Eigentlich weckten die Spezifikationen, die Anfang Mai für das kommende High-End-Smartphone des taiwanischen Herstellers die Runde machten, einige Erwartungen. Der aktuell schnellste Prozessor, der Snapdragon 835, war auf einer gelakten Verkaufsbox des HTC U 11 vermerkt, dazu 6 GB Arbeitsspeicher, 128 GB interner Speicher und zwei leistungsstarke Kameras.

Auch beim Thema Audio kann sich die Ausstattung wohl durchaus sehen lassen. Mit BoomSound und Usonic kommen neben bester Tonqualität wohl auch 3D-Audio-Aufnahmen infrage. Doch hochwertige Kopfhörer mit klassischem Klinkenanschluss bleiben wohl zunächst außen vor. Laut eines Tweets des treffsicheren HTC-Bloggers LlabTooFeR wird das Flaggschiff wohl nur mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet sein – wie schon beim HTC U Ultra als auch beim HTC U Play haben die Taiwaner demnach erneut auf einen Klinkenanschluss verzichtet.

Gibt es neben dem Adapter auch gleich einen passenden Kopfhörer?

Die HTC U Sonic-Kopfhörer, die bereits bei HTC U Ultra und HTC U Play im Lieferumfang enthalten waren, dürften laut geleakter Verpackung auch beim Topmodell wieder dabei sein. Diese lassen sich via USB-C mit dem Smartphone verbinden. Doch stimmen die Informationen von LlabTooFeR, gibt es auch für die Fans der klassischen Klinke Trost. Denn dem HTC U 11 soll auch ein Adapter beiliegen, der eine Verbindung von Klinke zu USB-C herstellt.

Inwiefern Leaks, Twitter, Verpackungen und Co. die Wahrheit sagen, erfahren wir dann auf der offiziellen Präsentation am 16. Mai.