Smartphone-Hersteller HTC hat den offiziellen Starttermin seines neuen Flaggschiffs HTC U bekannt gegeben. Die Präsentation soll am 16. Mai stattfinden.

Auf seiner Website hat der Hersteller einen Countdown eingerichtet, der bis zur Präsentation des HTC U am 16. Mai herunter zählt. Dazu gibt es – wie bei der Twitter-Ankündigung auch – ein Video, in dem ein recht unscharfes Smartphone geheimnisvoll von einer Hand Richtung Kamera gekippt wird. Ein weiteres Detail: Die Hand drückt den Rand des Geräts, auf dessen Display daraufhin illustrierte Ränder erscheinen.

Es sieht also ganz danach aus, als würden sich die bereits vor über zwei Wochen geleakten Informationen bezüglich des berührungsempfindlichen Rahmens bestätigen. Über die Edge-Technik sollen neue Kontrollfunktionen möglich werden, um etwa die Kamera oder den Musikplayer zu steuern. Wie es bislang heißt, sollen zwei Stufen der Handhabung zur Verfügung stehen: Ein leichtes Zusammendrücken öffnet beispielsweise die Kamera-App, ein festes unter Umständen den Lautlos-Modus.

HTC U mit Snapdragon 835 Octa Core und 5,5 Zoll

Als Herzstück soll ein Snapdragon-835-Octa-Core-Prozessor im neuen Flaggschiff arbeiten. Das Display wird 5,5 Zoll messen und mit 2560 mal 1440 Pixel in QHD auflösen. Der Nutzer kann je nach Modellvariante auf 4 oder 6 GB RAM sowie 64 oder 128 GB internen Speicher zurückgreifen. Der in Aussicht gestellte Akku mit 3.000 Milliamperestunden sorgt bislang für kritische Töne. Die große Frage einiger Interessenten: Wird die Kapazität ausreichen, um mit dem neuen Topmodell über den Tag zu kommen?

Die weiteren bislang durchgesickerten Specs: Fingerabdruckscanner, WLAN-ac, Bluetooth 4.2 und Android 7.1 Nougat als Betriebssystem. Ob die Präsentation im Mai bzw. die darauf folgende Verkaufsphase des HTC U tatsächlich zum großen Befreiungsschlag für das Unternehmen werden kann, bleibt abzuwarten.