Aus drei Mitgliedern besteht die HTC-U-Familie mit dem HTC U Play, HTC U Ultra und dem HTC U11 schon. Alle Modelle sind dieses Jahr erschienen. Womöglich hat HTC aber noch ein Ass im Ärmel und schüttelt in diesem Jahr ein weiteres Gerät daraus hervor. Dabei könnte es sich um ein HTC U11 Plus handeln, dessen Display fast komplett randlos sein soll. 

HTC macht dieser Tage vor allem mit der Übernahme der Smartphone-Sparte durch Google von sich reden. Doch die Taiwaner geben das Handy-Geschäft nicht völlig auf, wie sie bei der Bekanntmachung des Aufkaufs betonten. Das nächste Flaggschiff könnte sogar schon in den Startlöchern stehen und noch dieses Jahr erscheinen. Release des HTC U11 Plus soll am 11. November sein, berichtet GizChina. Das Plus-Modell werde erst im chinesischen Raum vorgestellt, könnte später aber mit großer Wahrscheinlichkeit auch weltweit auf den Markt kommen.

HTC U11 Plus erstmals fast völlig randlos?

Damit würde die U-Familie um das HTC U Play, HTC U Ultra und HTC U11, die alle in diesem Jahr in den Handel kamen, durch ein weiteres Modell ergänzt. Das HTC U11 Plus soll ein 5,9-Zoll-Display im 18:9-Format mitbringen, dessen Auflösung 2.880 x 1.440 Pixel beträgt. Erstmals könnte der Bildschirm fast komplett randlos sein. An Bord soll sich außerdem ein Snapdragon 835 Prozessor befinden, der von 4 GB oder 6 GB RAM sowie 64 GB oder 128 GB internem Speicher begleitet wird. Auch mit "Edge Sense", dem druckempfindlichen Rahmen, ist das HCT U11 Plus höchstwahrscheinlich ausgestattet.

Vor wenigen Tagen wurde sogar spekuliert, dass HTC in 2017 noch drei weitere Ocean-Modelle nachlegen will. Unter dem Codenamen "Ocean" wurden auch das HTC U Ultra und das HTC U11 vor ihrem Release geführt. Eines der drei Geräte könnte also das HTC U11 Plus sein.