Mit dem Huawei MateBook X Pro bietet der Hersteller ab sofort sein Notebook mit FullView-Display in Deutschland an. Besonderer Clou ist eine Kamera, die per Fingerdruck aus der Tastatur aus- und wieder eingefahren wird. Auch die weiteren Eigenschaften des Neulings spielen in derselben Liga wie MacBook Pro und Co.

Letzten Februar stellte Huawei im Rahmen des MWC neben einigen Tablets auch sein Huawei MateBook X Pro vor. Nun ist das erste Notebook mit FullView-Display des chinesischen Herstellers auf dem deutschen Markt angekommen – rund einen Monat später als vom Unternehmen angekündigt. Das Modell bringt ein schlankes Design mit und einen Bildschirm mit der hauseigenen neuen Display-Technologie.

FullView-Display meets Intel-Prozessor der achten Generation

Das 13,9-Zoll-Display bietet ein Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 91 Prozent. Es löst in 3K mit 3000 x 2000 Pixeln auf. Darüber hinaus handelt es sich um einen 10-Punkte-Touchscreen. Unter der Haube werkelt ein Intel-Prozessor der achten Generation. Welcher genau, kommt auf die Konfiguration an, zur Auswahl stehen entweder ein i5- oder ein i7-Prozessor.

Beim Design hat sich Huawei Mühe gegeben, das Gerät möglichst schlank und leicht zu halten. Mission gelungen: 1,33 kg wiegt das MateBook X Pro bei einer Dicke von 14,6 mm. Grafikanwendungen sollten mit der NVIDIA GeForce MX150 GPU mit 2 GB flüssig von der Hand gehen, dazu liefert der Akku mit (laut Hersteller) 14 Stunden Laufzeit genug Power, um das Notebook unterwegs ausgiebig zu nutzen.

MateBook X Pro Tastatur und Kamera
Die Kamera des Huawei MateBook X: Nettes Gimmick für Nutzer, die ihre Privatsphäre im Griff behalten wollen. (© 2018 Huawei)

Versenkbare Kamera und cleverer Fingerabdruckscanner

Als Alleinstellungsmerkmal hat das Notebook eine besondere Kameralösung an Bord. Sie lässt sich per Fingerdruck ein- und ausfahren. Wer also partout nichts mit Video- oder Foto-Aufnahmen seines eigenen Computers zu tun haben will, lässt die Cam elegant und sekundenschnell in der Tastatur verschwinden.

Im Powerknopf des MateBook X Pro ist ein Fingerabdrucksensor integriert, der laut Huawei „ultraschnell auf Berührungen reagiert“. Bei den Preisen werden je nach Ausstattung 1.499 Euro (i5-Prozessor, 8 GB RAM, 256 GB ROM), 1.699 Euro (i7-Prozessor, 8 GB RAM, 512 GB ROM) oder 1.799 Euro (i7-Prozessor, 16 GB RAM, 512 GB ROM) fällig.