Huawei liefert Nachschub für all jene, die trotz eines überschaubaren Budgets nach einem neuen und vor allem konkurrenzfähigen Android-Smartphone suchen. Schon im kommenden Monat erfolgt hierzulande der Marktstart.

Genau genommen handelt es sich beim nun offiziell gemachten Huawei gar nicht um ein ganz neues Modell, sondern gewissermaßen um einen alten Bekannten: So präsentierte Huawei das Gerät auf dem heimischen Markt in China bereits vor einigen Wochen, wenn auch unter anderem Namen. Der Androide firmiert dort nämlich als Enjoy 7S. Dass es bei uns als neues Mitglied der P-Familie um die Gunst der Kunden buhlt, war bereits abzusehen – nun ist es offiziell.

Grund für diese Namenspolitik ist vermutlich schlicht, dass die anderen Modelle der P-Serie im alten Europa recht bekannt und beliebt sind. In deren Fahrwasser könnte es das P Smart im hart umkämpften Mittelfeld ein wenig leichter haben.

Solide technische Ausstattung

Unter der Haube verrichten die aus dem Enjoy 7S bekannten Komponenten ihren Dienst. Berechnungen übernimmt ein Kirin-659-SoC in Verbindung mit 3 GB RAM. Der interne Speicher bietet eine Kapazität von 32 GB und soll mittels microSD auf bis zu 256 GB erweiterbar sein. Neben einer Dual-Kamera mit 13 MP und 2 MP auf der Rückseite, verbaut Huawei eine Frontkamera mit 8 Megapixel.

Nicht selbstverständlich in dieser Liga ist das Metallgehäuse samt Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Das Gleiche gilt für das Betriebssystem. So kommt das günstige P Smart direkt ab Werk mit Android 8.0 Oreo zu den Käufern.

Der größte Vorzug des P Smart gegenüber vergleichbaren Konkurrenzmodellen könnte aber das Display sein. Huawei setzt hier auf 5,65 Zoll im angesagten 18:9-Format. Hinzu kommt die zeitgemäße Auflösung des Bildschirms: 2.160 x 1.080 Pixel stehen hier zur Verfügung.

P Smart kommt für unter 300 Euro

Am 2. Februar und damit schon in weniger als drei Wochen soll der Startschuss für das P Smart fallen, und zwar zu einem offenbar knallhart kalkulierten Preis. 259 Euro gibt das chinesische Unternehmen den hiesigen Händlern als Preisempfehlung an die Hand. Dafür können Interessenten dann zwischen den Farbvarianten Schwarz, Gold und Blau wählen.