Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei wird sein neues Flaggschiff, das Huawei P10, wohl auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar vorstellen. Einige beträchtliche Änderungen im Vergleich zum Vorgänger P9 wurden bereits geleakt, nun wird die Liste noch länger: Zwei weitere Farbvarianten in grün und violett sollen die Käufer ebenso überzeugen wie ein High-End-Audiosystem.

Die revolutionäre Tontechnik soll in Zusammenarbeit mit den renommierten Herstellern Yamaha und Harman Kardon entwickelt worden sein, berichtet gizmochina.com unter Berufung auf eine chinesische Quelle. Optisch könne der Käufer nun aus insgesamt fünf Farbvarianten wählen: Neben den genannten ständen noch Schwarz, Weiß und Gold zur Auswahl.

Huawei P10 zu einem "verrückten Preis"?

Schon zuvor wurde gemutmaßt, dass das P10 ein doppelt gekrümmtes Display haben könnte und auch drahtloses Aufladen beherrschen wird. Spekulationen bescheinigen dem neuen Huawei-Smartphone zudem ein 5,5 Zoll-Display mit QHD-Auflösung sowie eine Dual-Kamera des deutschen Herstellers Leica. Der Arbeitsspeicher soll 6 GB umfassen, für permanente Daten stehen angeblich 256 GB zur Verfügung.

Das alles könnte sich Huawei allerdings einiges kosten lassen: Laut eines Tweets von Mobilfunk-Insider Ricciolo wird das P10 zu einem "verrückten Preis" angeboten. Dieser soll deutlich über der unverbindlichen Preisempfehlung von 569 Euro für das P9 liegen. Das Huawei P9 Plus kam für 699 Euro auf den Markt.

Huawei will mit dem P10 auch den Rückstand auf Samsung und Apple wettmachen. So groß ist der Abstand schon jetzt nicht mehr: Im dritten Quartal 2016 konnte Huawei nach einer Analyse der International Data Corporation (IDC) geschätzte 34 Millionen Smartphones verkaufen, Apple 46 Millionen. Samsung steht mit 73 Millionen Geräten an der Spitze des Rankings.