Mit dem Huawei P20 naht das nächste High-End-Smartphones des chinesischen Herstellers – und es bringt wohl noch zwei Begleiter mit. Wie der Präsident von Huaweis Smartphone-Sparte laut GizmoChina nun über das Mikroblogging-Netzwerk Weibo verriet, sollen alle drei P20-Modelle innovative Kameratechnologie enthalten. Ein hinzugefügtes Foto soll offenbar unterstreichen, womit Nutzer zu rechnen haben.

Der abgebildete Eiffelturm ist bereits ein beeindruckendes Motiv, Huawei kommt es aber wohl vor allem auf die Helligkeit im Bild an. Obwohl die Nachtaufnahme von einem Smartphone stammt, konnte die Kamera genügend Licht einfangen, damit neben dem Turm und dem Himmel sogar einige Wolken und Details wie ein Straßenschild zu erkennen sind.

Keine Angst im Dunkeln

Der hochrangige Weibo-Manager bewirbt mit seinem Beitrag also schon einige Wochen vor der Präsentation des Huawei P20 am 27. März 2018 dessen Kamerafunktionen. Auch der Kommentar zum Bild, wonach Nutzer mit dem Gerät “Keine Angst im Dunkeln” haben müssen, spielt wohl auf ein besonders klares Kamerabild bei wenig Umgebungslicht an – doch es verbirgt sich in dem Beitrag auch noch ein Hinweis auf die Beschaffenheit der Kamera.

Der Kommentar des Huawei-Präsidenten endet mit den Hashtags “#SeeMooore #With AI” und dies lässt zwei Dinge vermuten: Wie bereits beim Huawei Mate 10 Pro wird der Hersteller auch beim Huawei P20 offenbar verstärkt auf AI, also auf künstliche Intelligenz, setzen. Die drei “o”s in “#SeeMooore” untermauern außerdem Gerüchte, wonach das Smartphone eine Kamera mit drei Linsen erhalten soll.

Nicht alle Varianten mit Dreifach-Kamera

Wie es heißt, soll das Huawei P20 in der Standardausführung nur eine 12-Megapixel-Linse mit RGB-Sensor sowie eine 12-Megapixel-Linse mit Monochrom-Sensor, also für Schwarz-Weiß-Bilder, erhalten. Das Huawei P20 Plus und das Huawei P20 Pro sollen hingegen Chancen auf die dritte Linse haben, bei der es sich um eine 16-Megapixel-Telelinse handeln könnte. Ende März erfahren wir, ob die Gerüchte stimmen und hoffentlich auch, wann die Smartphones auf den Markt kommen.