Huawei könnte sich bei seinen Smartphones in Zukunft verstärkt auf künstliche Intelligenz und leistungsfähige Kameras konzentrieren. Unter anderem sollen DSLR-Funktionen auf Smartphones Einzug halten. Darauf zumindest deuten jüngste Aussagen eines hochrangigen Huawei-Mitarbeiters hin.

Aus einem Gespräch von Android Authority mit dem CEO der Sparte für mobile Endgeräte von Huawei, Richard Yu, geht hervor, dass Huawei zukünftig den Einsatz von DSLR bei mobilen Endgeräten salonfähig machen möchte. Das Gespräch soll nach der Keynote der Chinesen im Rahmen der CES in Las Vegas stattgefunden haben, während unter anderem der offizielle Startschuss für das Mate 10 Pro in den USA fiel.

Generell seien demnach die Kameralösungen sowie die Integration künstlicher Intelligenz für sämtliche Smartphone-Hersteller in Zukunft die entscheidenden Bereiche im harten Kampf um die Gunst der potenziellen Kunden.

DSLR-Smartphones als Next Big Thing

Genau genommen lassen sich Smartphone-Kameras wohl auch in Zukunft nur bedingt mit „echten“ DSLR-, sprich Spiegelreflexkameras vergleichen. Ein entscheidender Grund dafür sind die im Vergleich deutlich kleineren Sensoren, die bei sonst gleichen Bedingungen deutlich weniger Licht einfangen können. Folglich tritt dieser Nachteil besonders bei schwachen Lichtverhältnissen zutage.

Huawei hat dieses Handicap aber erkannt und plant offenbar eine Lösung, die diesen Nachteil weitgehend ausmerzen soll – Partner dürfte bei einem solchen Vorhaben Leica sein. So könnte bei kommenden Smartphones ein spezieller Dreifach-Sensor zum Einsatz kommen. Lösen diese drei gebündelten Linsen dann gemeinsam aus, ließe sich die Lichtausbeute im Vergleich zu einer konventionellen Smartphone-Lösung theoretisch deutlich steigern.

Darüber hinaus könnte Huawei Notebookcheck zufolge auf deutliche Verbesserungen beim optischen Zoom abzielen. Nicht zuletzt aufgrund der kaum vorhandenen Möglichkeiten, aufwendige Optiken mit großem Platzbedarf bei Smartphones zu verbauen, scheint diese Annahme durchaus plausibel.

Huawei P20: Neue Aussagen passen ins Bild

Betrachtet man die zuletzt aufgekeimten Gerüchte rund um das kommende Huawei P20, passen die nun gewonnenen Erkenntnisse durchweg ins Bild. So könnte zumindest die Pro-Variante des erwarteten Flaggschiffs etwa erstmals mit drei Linsen auf der Rückseite ausgestattet sein.