Wer A sagt, muss auch B sagen. Huawei ist sogar schon beim Y angekommen. Der chinesische Smartphone-Hersteller bringt im Akkord neue Produkte auf den Markt. Kurz nach dem Y3 kommen nun das Y6 und das Y7 heraus. Bei beiden handelt es sich um günstige Einsteigermodelle mit solider Leistung. Und Huawei hat sogar schon sein nächstes Ass im Ärmel.

Erst kürzlich stellte der Konzern mit dem Y3 ein sehr preisgünstiges Smartphone vor. Nun folgen bereits die nächsten Modelle – ebenfalls aus dem Einsteigerbereich. Sowohl das Y6 als auch das Y7 zeichnen sich – jedes für sich – durch ein einzelnes hervorstechendes Merkmal aus, während die restlichen Funktionen durchschnittlichen Anforderungen genügen.

Akkuwunder und Blitzlichtgewitter – Y6 und Y7 setzen auf Inselbegabung

Das Y6 punktet mit einem Dual-Blitz. Der Bildschirm des handlichen Gerätes misst 5 Zoll. Der Akku bringt das Handy mit 3.000 mAh zuverlässig durch den Tag. Die Kamera bietet 13 bzw. 5 Megapixel. Und der Arbeitsspeicher umfasst 2 GB, der interne Speicher 16 GB. Reicht das nicht, kann mit einer microSD-Karte bis auf 128 GB aufgerüstet werden. Beim Betriebssystem müssen sich die User noch mit Android 6.0 Mashmallow zufriedengeben. Dafür kostet das gute Stück auch nur 179 Euro.

Beim Y7 bekommt der Kunde etwas mehr: Hier läuft immerhin schon das neueste Android Betriebssystem 7.0 Nougat. Die Kamera ist mit 12 MP bzw. 8 MP ausgestattet, wobei letztere sogar noch mit einer Gesichtserkennung und einem Beauty-Modus überzeugen soll. Beim Speicher gibt es keinen Unterschied. Angetrieben wird das Y7 von einem Qualcomm Snapdragon 435. Der Bildschirm ist mit 5,5 Zoll minimal größer. Seinen Trumpf spielt das Smartphone beim Akku aus: Hier sorgen 4.000 mAh in Kombination mit der ansonsten sparsamen Ausstattung für eine lange Laufzeit. Preislich liegt dieses Modell bei 199 Euro. Beide Smartphones sollen ab Ende des Monats in den Verkauf gehen.

Zwei neue Smartphones sind Huawei aber nicht genug. Auch in der Notebook-Sparte mischt der Konzern mit: Das MateBook X und sein Kumpan MateBook E wurden kürzlich offiziell vorgestellt und sind nun auch in den Verkauf gestartet.