Live gehen ist mit Instagram schon seit Längerem kein Problem – live zu bleiben hingegen schon. Sobald die Aufnahme beendet wurde, verschwand das Video auch schon wieder. Nun hat die Foto-Plattform nachgerüstet: Live-Videos lassen sich 24 Stunden lang in den Stories speichern.

Täglich nutzen 250 Millionen Nutzer die Instagram Stories. Bilder und kurze Videos lassen sich dort 24 Stunden lang anschauen und verschwinden dann automatisch wieder. Die ebenfalls beliebten Instagram Live-Videos waren bislang noch kein Teil der Stories. Sie konnten nur direkt angesehen werden. Live war eben wirklich live. Wer den Mitschnitt verpasst hatte, ging leer aus. Mit dem neuen Update ändert sich das: Nach Abschluss des Videos kann der Ersteller es über die Option "Teilen" einfach in den eigenen Stories posten. Ein Muss ist das nicht – der Mitschnitt kann auch verworfen werden und verschwindet dann, wie früher.

Instagram Live-Video
Teilen oder Löschen – ist das Live-Video beendet, muss es nicht mehr verschwinden, sondern kann auch in den Stories geteilt werden. (© 2017 Instagram)

Instagram Live-Videos lassen sich nun vorspulen

Wer seine Instagram-Follower gern live am eigenen Leben teilhaben lässt, dem bieten die Live-Videos die perfekte Möglichkeit dazu. Wird die Aufnahme gestartet, erhalten die Freunde eine Benachrichtigung und können sich hinzuschalten. Kommentare und Herzen werden ebenfalls direkt und für alle Viewer angezeigt. Daran wird auch das Update nichts ändern. Neu ist neben der längeren Verfügbarkeit aber auch ein Vor- und Rückspul-Button: Über diesen kann 15 Sekunden vor- oder zurückgesprungen werden. Zu erkennen sind die Live-Videos am Play-Button im Story-Symbol. Die neue Funktion ist Teil der Version 10.26. Das entsprechende Update ist für Android und iOS verfügbar.