Seit dem Start im August 2016 nutzen täglich 150 Millionen Menschen das Feature Stories auf Instagram. Da liegt es nahe, dass die Facebook-Tochter Gewinn aus dieser Reichweite zieht: Instagram führt ab sofort ein neues Werbeformat mit ausgewählten Unternehmen ein. Von ihnen sind zwischen den einzelnen Stories jetzt Anzeigen in Form von Fotos oder Clips zu sehen.

Auch in Sachen Werbung wird Instagram dem Konkurrenten Snapchat immer ähnlicher. Die App mit dem Geist schaltet schon seit Längerem Video-Ads zwischen einzelnen Stories. Die Instagram-Nutzer bekamen bislang bloß gesponserte Beiträge in ihrem Foto-Stream zu sehen. Ab sofort werden die Anzeigen auf die Instagram Stories ausgeweitet. Werbepartner können entweder für fünf Sekunden ein einzelnes Bild oder aber ein 15-sekündiges Video zwischen den einzelnen Stories schalten. Zum Start des neuen Full-Screen-Werbeformats sind Beiträge von 30 ausgewählten internationalen Unternehmen zu sehen, darunter Nike, Netflix, Airbnb und Zalando.

Dass die Facebook-Tochter diesen Schritt in Richtung Monetarisierung geht, ist nicht verwunderlich: Seit dem Start der Instagram Stories im August 2016 verzeichne das Feature mittlerweile täglich 150 Millionen Nutzer, teilte die Firma nicht ohne Stolz auf ihrem Blog mit. Eine von fünf Stories bekommt außerdem eine direkte Antwort von einem Viewer. Solch eine Bilanz zieht Werbepartner an. Sobald die Einführungsphase mit den 30 Kooperationspartnern vorüber ist, sollen auch andere Firmen die Möglichkeit bekommen, ihre Werbespots in den Stories zu platzieren.

Neues Analyse-Tool für Unternehmen bei Instagram

Unternehmen mit Business-Account bei Instagram kriegen außerdem ein neues Analyse-Tool zur Seite gestellt: Mit Stories Insights können die Firmen ihre Kampagnen auf Instagram auswerten und genau einsehen, wie viele Nutzer jede einzelne Story erreicht hat.