Mit dem nächsten großen iOS Update könnte auch eine lang erwartete Funktion auf iPhone und iPad Einzug halten: der Gruppen-Video-Chat. Es wird erwartet, dass iOS 11 auf dem WWDC Anfang Juni vorgestellt werden wird. 

Wollte man bislang mit mehreren Personen gleichzeitig einen FaceTime-Anruf durchführen, gab es dabei eine ganz entscheidende Voraussetzung: Alle Teilnehmer mussten sich vor einem der zwei beteiligten iPhones oder iPads befinden. Dass sich das nun bald ändern könnte, davon ist die israelische Website The Verifier überzeugt und beruft sich dabei auf das Insiderwissen einer mit den Entwicklungsprozessen vertrauten Person. Mit dem nächsten großen Update auf iOS 11 soll Apples Skype-Konkurrent FaceTime dann einen Video-Anruf mit bis zu sechs Teilnehmern ermöglichen.

Nächstes Update soll Schwerpunkt auf Kommunikation und Kamera legen

Neben den neuen Möglichkeiten im Bereich der Video-Telefonie soll das Update auch für iMessages, Siri, Fotos und die eingebaute Kamera einige spannende Features mit sich bringen. So wird etwa erwartet, dass die Kamera um eine Gesichtserkennung erweitert wird. Diese könnte neben dem Fingerabdrucksensor auch zur Identifizierung eingesetzt werden. Ebenfalls in der Pipeline befindet sich scheinbar die verstärkte Einbindung von Augmented Reality. Hier würde die eingebaute Kamera die reale Welt erfassen, mittels der zusätzlichen Technik würde das tatsächliche Bild mit Zusatzinformationen angereichert werden.

Das Update auf iOS 11 wird vermutlich im Juni offiziell vorgestellt. Zum Download wird es dann wohl im Herbst dieses Jahres bereitstehen.