Bisherige Gerüchte scheinen bestätigt: Apples iPad Pro 2018 ist offenbar mit sehr schmalen Rändern ausgestattet. Eine Einkerbung des Displays für die Kamera gibt es dennoch nicht, wie aktuelle Leak-Bilder zeigen. Dazu verraten sie mehr zu den Specs des neuen Ablegers aus der Apple-Familie.

Erste Renderbilder zum iPad Pro 2018 ohne Notch und mit schmalen Rändern tauchten bereits vor längerem auf. Bisher basierten diese jedoch lediglich auf Einschätzungen von Insidern. Wenige Wochen vor dem offiziellen Release sind jetzt aber offenbar endlich die ersten tatsächlichen Leak-Bilder aufgetaucht, die sich gar nicht so sehr von den bisherigen Vorstellungen unterscheiden, wie PhoneArena berichtet.

Schmale Ränder und schlankes Design

Die aktuellen Leak-Bilder zeigen deutlich, dass das iPad Pro 2018 wie vermutet mit schmalen Rändern ausgestattet ist. Darin findet auch die Kamera ihren Platz, ohne jedoch mit einer Notch in den Bildschirm hineinzuragen.

Erreicht wird das anscheinend, indem die Linse sich an den äußersten Rand des Tablets zurückzieht. Das ermöglicht den schmalen Rand, der auch an den weiteren Seiten des iPad Pro 2018 durchgehalten wird und der dadurch fast die gesamte Front für den Bildschirm freigibt. Dafür verzichtet Apple zudem auf den altbewährten Home-Button.

Weiterhin zeigt eines der Leak-Bilder, dass es sich bei dem Ableger aus der Apple-Familie um ein extrem schlankes Tablet handelt. Auf lediglich 5,86 mm Dicke soll es kommen.

Face ID statt Fingerscanner?

Mit dem Home-Button verliert das iPad nun auch den bei früheren Modellen darüber gesteuerten Fingerabdruck-Scanner. Ersetzt werden soll er Insidern zufolge durch Face ID. Um die Gesichtserkennung zu ermöglichen, soll das Tablet eine "TrueDepth"-Spezialkamera erhalten.

Dazu soll das Apple-Tablet erstmals im Hochformat verwendet werden können, auch mit dem ansteckbaren Smart Keyboard. Für diese Anpassung hat Apple angeblich den Smart Connector, über den sich die Tastatur mit dem Tablet koppeln lässt, auf eine der kurzen Seiten des Tablets versetzt.

Lange wird es nicht mehr dauern, bis wir erfahren, ob die Angaben tatsächlich alle so stimmen. Ende Oktober soll Apple das Tablet der Öffentlichkeit präsentieren.