Bereits nächste Woche sollen wir den ersten offiziellen Blick auf Apples iPad Pro 2018 erhalten. Kurz vorher sind nun noch einmal Renderbilder durchgesickert, die das Tablet von allen Seiten zeigen.

Die Leak-Gemeinde beschäftigt sich schon seit längerem mit dem iPad Pro 2018, zum Beispiel mit der voraussichtlichen Größe des Gerätes, der Tastatur oder auch der Frage nach der Notch. Was bis jetzt bekannt ist oder über das iPad angenommen wird, zeigen kurz vor der offiziellen Vorstellung am 30. Oktober nun neue Renderbilder von allen Seiten, wie 9to5Mac berichtet. Dabei sind so einige Neuerungen zu sehen.

Home-Button hat ausgedient

Die aktuellen Render-Pics bestätigen, dass Apple sich wohl von dem altbewährten Home-Button verabschieden wird. Dieser macht Platz, um besonders schmale Ränder zu ermöglichen. Für die Identifikation, die bisher über den Home-Button ablief, spendiert Apple dem neuen iPad angeblich eine Version von Face ID; eine Technik, die bisher lediglich einige iPhones an Bord haben.

Der Konzern verzichtet beim Bildschirm auf eine Notch, die in das Display hineinragt. Um auch den oberen Rand so schlank wie möglich zu halten, wandert die Kamera an den äußersten Rand des Gerätes.

Beim iPad Pro wirken sich die schmalen Ränder je nach Version anders aus. So soll Apple den gewonnenen Platz beim 12,9-Zoll-Modell dafür nutzen, die Größe des Gerätes zu reduzieren – die Maße des Displays selbst bleiben angeblich unverändert. Das 10,5-Zoll-Modell hingegen soll durch die schmalen Ränder auf eine Bildschirmgröße von 11 Zoll wachsen.

Darüber hinaus soll das Tablet besonders dünn ausfallen. Gerade mal 5,86 mm dick wird demnach die neue Apple-Flunder sein.

Tastatur im Hochformat nutzbar

Eine weitere Besonderheit des iPad Pro 2018 könnte die Tastatur bereithalten. Diese soll der User erstmals im Hochformat verwenden können – auch in Kombination mit dem ansteckbaren Smart Keyboard .

Eine Anpassung, die sich möglicherweise auf die Position des Smart Connector ausgewirkt hat: Apple hat den Anschluss, über den sich die Tastatur mit dem Tablet koppeln lässt, auf eine der kurzen Seiten des Gerätes verschoben.