Apple soll an einer neuen Ausführung des iPad Pro arbeiten. Das Modell könnte bereits im Rahmen des WWDC 2018 offiziell werden – Apples Entwicklerkonferenz, die Anfang Juni stattfindet. Nun gibt es Gerüchte zur Größe des Tablets.

Das Display des neuen iPad Pro soll in der Diagonale 11 Zoll messen, berichtet AppleInsider und beruft sich dabei auf die chinesische Publikation Economic Daily News. Zum Vergleich: Bislang gibt es Versionen mit 12,9, 10,5 und 9,7 Zoll. Unklar ist, ob das neue Apple-Tablet trotz 11-Zoll-Bildschirm insgesamt die gleichen Ausmaße wie das 10,5-Zoll-Modell hat – weil möglicherweise die Ränder um das Display wie beim iPhone X sehr schmal ausfallen. Entsprechend könnte Apple auch auf den Homebutton verzichten und Nutzern dafür das Entsperren via Gesichtserkennung (Face ID) ermöglichen.

2018 kein iPhone SE 2?

Zu dem 11-Zoll-Modell könnte sich außerdem noch eine neue 12,9-Zoll-Variante des iPad Pro gesellen, die äußerlich dem Vorgänger gleicht, aber mit stärkerer Hardware ausgestattet ist. Beide Tablets soll Apple den Gerüchten zufolge im Rahmen der World Wide Developers Conference (WWDC) der Öffentlichkeit vorstellen.

Der Quelle zufolge soll Apple allerdings keine Neuauflage des iPhone SE planen. Bereits seit einer Weile hält sich das Gerücht, dass auf der diesjährigen WWDC ein neues 4-Zoll-iPhone enthüllt wird. Dies liegt vermutlich vor allem daran, dass der Release des ersten Modells nun bereits zwei Jahre zurückliegt. Doch Apple könnte ein neues Einsteiger-iPhone auch im Herbst 2018 vorstellen – oder gar nicht.

iPad Pro auf der WWDC

So oder so werden siche Apple-Fans bis zur WWDC gedulden müssen, ehe es zu möglicher neuer Hardware Aufklärung gibt. Die Entwickler-Konferenz findet zwischen dem 4. und dem 8. Juni im kalifornischen San José statt. Bei der dortigen Keynote könnte Apple ein neues iPad Pro mit 11 Zoll vorstellen oder vielleicht doch ein iPhone SE 2. Außerdem ist im Rennen: ein neues MacBook zum Preis eines MacBook Air.