Ein kurzes Video soll einen Dummy des neuen iPhone 8 zeigen. Wenn das Jubiläums-Smartphone tatsächlich so aussehen wird, wären die bereits an die Öffentlichkeit gekommenen Gerüchte weitgehend bestätigt: Die Hauptkamera ist vertikal und nicht horizontal integriert, der schwarze Rahmen um das vorderseitige Display so gut wie verschwunden und auch der Home Button ist nicht mehr zu sehen.

Wieder einmal war es der Twitterer Benjamin Geskin, der die Neuigkeiten zum neuen iPhone verbreitete. Er hatte in der Vergangenheit schon öfter Geheimnisse zu Apple-Produkten geleakt und lag damit nicht selten richtig. In dem Elf-Sekunden-Clip wird der mutmaßliche Dummy der Jubiläums-Edition zum zehnten Geburtstag des allerersten iPhones von allen Seiten gezeigt.

Die Vorderseite des Smartphones ist fast komplett vom Display abgedeckt, der Home Button damit wohl Geschichte. Allerdings ist auch keine Front-Kamera zu erkennen – kaum denkbar, dass Apple auf dieses Feature verzichtet. Letzte Renderbilder deuteten darauf hin, dass das neue iPhone eine sogenannte Function Area bekommt, eine Touch Bar mit Mehrfachfunktion im Bildschirm. Dahinter könnten sich dann gleich eine Reihe von Funktionen verbergen.

Dual-Kamera wurde vertikal verbaut

Die Dual-Kamera auf der Rückseite scheint den bisherigen Leaks entsprechend vertikal verbaut zu werden und wurde laut der Videobilder in einem dünnen Edelstahlrahmen in das Gehäuse eingelassen.

Alle diese Neuheiten haben wohl ihren Preis: Letzten Gerüchten zufolge soll das iPhone 8 in den USA zu einem Einstiegspreis von 870 Dollar exklusive Mehrwertsteuer zu haben sein. Damit dürfte das Basis-Modell in Deutschland die 1.000-Euro-Marke knacken. Unter Umständen könnte schon Anfang Juni Gewissheit herrschen, falls Apple sein neues Flaggschiff auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen sollte – wahrscheinlicher ist jedoch der September. Vor Herbst 2017 ist ohnehin nicht mit dem Verkaufsstart zu rechnen.