Das iPhone feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Die Apple-Fans gratulieren schonmal mit neuen Konzeptvideos und Renderbildern, die einen Ausblick darauf geben, wie das künftige iPhone 8 aussehen könnte. Beim Betrachten der Entwürfe wird klar: Die Erwartungen an das Jubiläums-Smartphone sind hoch.

2017 wird ein wichtiges Jahr für Apple. Schließlich feiert das iPhone Jubiläum: Eine Dekade ist vergangen, seit Steve Jobs das erste Flaggschiff des Konzerns am 9. Januar 2007 präsentierte. Damals wartete die Öffentlichkeit gespannt auf das erste Smartphone aus dem Hause Apple – und auch dieses Jahr ist die Neugier größer als sonst, denn vom iPhone 8 versprechen sich viele Großes. Und auch Apple selbst schürt die Erwartungen: "Wir fangen gerade erst an", lässt das Unternehmen aus Cupertino verlauten.

Während die offizielle Vorstellung des iPhone 8 noch auf sich warten lässt, entwerfen die Apple-Fans schon einmal Konzeptvideos und Renderbilder, wie sie sich das neue Smartphone vorstellen. Die Render-Designer von ConceptsiPhone haben auf YouTube ein schickes Video hochgeladen, das ein umfassendes Redesign des neuen iPhones voraussagt. Ihr "10th Anniversary iPhone" hat ein 5,8 Zoll großes Curved-OLED-Display und ein Gehäuse, das mit 6,9 Millimetern dünner als je zuvor ist. Zudem verfügt es über einen neuen kapazitiven Home-Button mit Touch ID im Display, was den unteren Bildschirmrand touchsensitiv macht. Ein Smart Connector ermöglicht das kabellose Laden. Die weiteren Feature können Sie dem Video entnehmen:

Höhere Wasserdichte für das iPhone 8?

Parallelen finden sich bei den Konzept-Designern von der Schweizer Plattform Handy-Abovergleich.ch: Auch ihre Renderbilder zeigen ein iPhone 8, das den Home-Button ins OLED-Display integriert hat, und ebenfalls Wireless Charging ermöglichen soll. In ihrem Konzept kommt das nächste Apple-Flaggschiff in drei verschiedenen Größen: iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone 8 Pro sollen jeweils mit einer Größe von 4,7, 5,5 und 5,8 Zoll erscheinen.

Laut 4-traders.com soll das iPhone 8 außerdem eine höhere IP-Zertifizierung erhalten als das Vorgängermodell: Mit IP 68 anstatt IP 67 wäre es deutlich wasserdichter und könnte rund 30 Minuten lang in 15 Meter Wassertiefe aushalten, ohne Schaden zu nehmen.