Schmeißt Apple schon im Juni die Produktionsbänder an für sein neues Flaggschiff, das iPhone 8? Mehrere Hinweise deuten darauf hin, dass die Kalifornier schon einen Monat früher als gewöhnlich mit der Herstellung der ersten Geräte starten. Doch einen früheren Release bedeutet das noch lange nicht.

Sommerzeit = iPhone-Zeit – zumindest für die Zulieferer und Produktionsstätten der Apple-Smartphones, die bislang stets im Juli die ersten Geräte der neuesten Generation zusammenschraubten. Doch dieses Jahr, sind sich die Analysten von Barron's sicher, geht es schon im Frühsommer los, sprich im Juni. Gleich "mehrere Hinweise" sollen darauf hindeuten, so der Investment-Blog.

Der Grund für den früheren Produktionsstart muss nicht ein früherer Release sein. Mit der Veröffentlichung seiner neuesten iPhones im September ist Apple gut gefahren, denn so beherrschen die Kalifornier die Schlagzeilen nach dem Sommerloch und schaffen gleichzeitig die nötige Nachfrage für das Weihnachtsgeschäft. Es gibt keinen Grund für Apple, von dieser Strategie abzurücken.

Viele Gründe für eine frühere Produktion des iPhone 8

Wohl aber für eine längere Produktionsphase. Zum einen erwarten Analysten laut iPhone Hacks Rekordzahlen für das iPhone 8. Zum anderen bliebe Apple so noch genügend Zeit, eventuelle Herstellungsmängel auszumerzen. Schließlich hat man sich in Cupertino einiges vorgenommen für das neue Flaggschiff, wenn man den zahlreichen Gerüchten, Leaks und Hinweisen Glauben schenken darf. Der eine oder andere Fehler bei der Massenproduktion ist da nie ganz auszuschließen.

Zum Beispiel beim neuen AMOLED-Display, das möglicherweise sogar gebogen ist. Oder bei der möglichen 5,8-Zoll-Variante. Oder bei der Möglichkeit, das iPhone 8 kabellos aufzuladen – alles Optionen, die laut Highsnobiety von Experten erwartet werden.

Oder alle Hinweise täuschen und Apple bringt 2017 nur ein iPhone 7-Upgrade in Form eines iPhone 7s sowie iPhone 7s Plus heraus. Das iPhone 8 könnte dann erst 2018 herauskommen, ein Jahr nach dem zehnjährigen iPhone-Jubiläum. Apple selbst hält sich mit Ankündigungen zum iPhone 8 bislang jedenfalls zurück.