Keine zwei Wochen müssen wir noch warten, sollte Apple tatsächlich wie erwartet am 12. September das iPhone 8 vorstellen. So gut wie sicher: Der Home Button ist damit Vergangenheit. Doch wie bedient man das Smartphone ohne den ikonenhaften Knopf? Darauf gibt es jetzt neue Hinweise.

Entsperren per Touch ID. Ein langes Drücken zum Starten von Siri. Ein einfacher Druck für die Rückkehr zum Homescreen, ein Doppelklick für das Aufrufen des App-Karussells. Keine Frage, der Home Button übernimmt viele Funktionen. Wer soll das übernehmen, wenn der zentralste aller Smartphone-Knöpfe beim iPhone 8 wie allgemein erwartet wegfällt zugunsten eines Displays über die komplette Vorderseite? Umrahmt von einem Edelstahlband, das mit Antennen ausgestattet ist für besseren Empfang?

Mit der Grafik, die Bloomberg jetzt veröffentlicht hat und die auf einen Apple-Insider zurückgehen soll, werden noch nicht alle dieser Fragen beantwortet. Aber ein paar neue beziehungsweise detailliertere Infos kommen ans Licht. Zum Beispiel soll das Display am oberen Rand in der Mitte eine Fläche freihalten für die Selfie-Kamera sowie Sensoren für die Gesichtserkennung. Links von dieser Aussparung sollen die Uhrzeit, rechts davon die Netzstärke, der Empfangsstatus und die Batteriedauer angezeigt werden.

Per Wischgeste in die App, in das App-Karussell oder zum Homescreen

Zudem nehmen die Kalifornier Anleihen bei sich selbst, genauer: beim iPad. Wie beim Tablet könnte auch beim iPhone 8 eine App-Leiste nach einer Wischgeste nach oben angezeigt werden. Ein weiterer Wisch innerhalb einer App würde dann das App-Karussell öffnen, noch ein Wisch beendet die App, und der User sieht den Homescreen.

Eine Antwort allerdings bleiben auch die Tech-Experten von Bloomberg schuldig: Wie funktioniert die Authentifizierung ohne Touch ID? Mal sehen, wer sich dazu aus dem Fenster der Gerüchteküche lehnt – bevor Apple vielleicht schon in zwei Wochen selbst die Antwort gibt.