Die Spannung steigt. Knapp drei Wochen noch, dann können Apple-Fans das iPhone X endlich vorbestellen. Eine Woche später, am 3. November, ist der Marktstart geplant. Einige User halten ihr Jubiläumsphone aber offenbar jetzt schon in den Händen: Immer mehr Bilder des Smartphones in Aktion tauchen auf. Damit dürften auch die letzten Geheimnisse um das iPhone X gelüftet sein. Oder?

Eigentlich dürfte es nach der offiziellen Präsentation doch gar keine Geheimnisse mehr geben. Doch das iPhone X wirft selbst nach der Keynote noch Fragen auf: Etwa, wie es eigentlich in der normalen Benutzung aussieht. Da einige Nutzer das neue iPhone bereits testen konnten, gibt es nun die ersten Bilder auf Reddit und ein kurzes Video, ebenfalls auf Reddit. Besonders interessant daran ist das dynamische Wallpaper mit viel Schwarz. Es scheint als solches exklusiv dem iPhone X vorbehalten zu sein – aufgrund des OLED-Displays kommt Schwarz hier sehr gut zur Geltung.

5 Jahre für die Entwicklung des randlosen iPhones – Superzyklus steht bevor

Wann alle kaufwilligen Apple-Jünger das neue Flaggschiff in den Händen halten können, ist noch ungewiss. Obgleich der Marktstart bereits in weniger als einem Monat erfolgen soll, gibt es Bedenken, ob Apple auch wirklich liefern kann. Der gut vernetzte Technik-Analyst Ming-Chi Kuo geht laut MacRumors davon aus, dass die Nachfrage in diesem Jahr nicht mehr befriedigt wird. Für 2018 allerdings sagt er einen Superzyklus voraus.

Grund dafür: Seit drei Jahren gab es beim iPhone immer ein mehr oder weniger gleiches Design. Erst das randlose Display führt nun eine wirkliche Neuerung ein. Aufgrund dieser Neuerung erwartet Ming-Chi Kuo einen wahren Kaufrausch: Etwa 50 Millionen Einheiten könnten laut seiner Analyse vorbestellt werden.

Doch gerade das neue Design und die damit verbundenen technischen Neuerungen könnten für die Verzögerung verantwortlich sein. Andererseits: Was sind schon zwei bis drei Monate? Schließlich wartet Apple bereits fünf Jahre darauf, sein neues Design endlich in den Händen der Kunden zu sehen – wie Design-Chef Jony Ive nun in einem Podiumsgespräch verriet, arbeiten die Kalifornier bereits seit diesem Zeitraum am randlosen iPhone.