Sich von dem Smartphone durch die Stadt navigieren zu lassen ist die eine Sache, sich draußen in der Wildnis auf die Karten-App im Handy zu verlassen eine völlig andere. Für ausreichend Empfang und genaue Karten will nun ein Kickstarter-Projekt sorgen: BackCountry Navigator XE.

Der Name ist Programm: BackCountry Navigator XE will durch Wald und Wiese navigieren. Gern auch durch die Berge. Eben dorthin, wo es den wanderwütigen Outdoorfan in seiner Freizeit so hinverschlägt. Dafür soll dieser nicht viel mehr als sein Smartphone benötigen. Für den Rest sorgt das Start-up von Gründer Nathan Mellor, genauer gesagt die von ihnen entwickelte App. Sie bringt aktuelle Karten aufs Handy, auf denen der Wald nicht nur eine grüne Fläche ist, sondern auf denen tatsächlich Wege, Routen und Hütten bzw. Aussichtspunkte eingezeichnet sind. Um dem Wanderer auch anzuzeigen, ob er in die richtige Richtung marschiert, nutzt die App GPS zur Ortung. Auf mobiles Internet ist also niemand angewiesen.

Im Wasser und an Land – gemeinsam und allein

Wer lieber gemeinsam wandert, kann die App auch dazu nutzen, den gemeinsamen Trip mit seinen Freunden zu planen. Dazu lassen sich Links zu den jeweils erstellten Projekten verschicken. Wer hingegen lieber alleine loszieht und später angeben will, kann auch dies tun: Alle Touren werden aufgezeichnet und lassen sich mit Freunden oder Rivalen teilen. Auch für Wassersportler ist die App geeignet: Wer sich im Kanu oder Paddelboot fortbewegt, kann sich von der App durch die Seenlandschaften leiten lassen, geeignete Anlegeplätze finden und später seine Route nachverfolgen.

Das Start-up hat auf Kickstarter bereits sein Finanzierungsziel erreicht. Wer trotzdem noch mit zu den Unterstützern gehören möchte, kann noch bis zum 29. September eines der angebotenen Pakete kaufen. Abhängig davon, welche Karten benötigt werden und wie lang das Abo dauern soll, kostet es derzeit zwischen 9 und 95 US-Dollar. Die Beta-Version der App soll im kommenden Februar für Android und iOS ausgespielt werden, die endgültige Version ist für Mai 2018 geplant.