Handlich, stabil – und vor allem unabhängig von einer Internetverbindung: Mit diesen Eigenschaften will "Mighty" die Spotify-Fans erobern. Der iPod-Shuffle-Klon im Miniaturformat war durch eine Crowdfunding-Kampagne finanziert worden. Jetzt wird geliefert.

Über 800.000 US-Dollar hatte die "Mighty"-Idee auf den Crowdfunding-Plattformen Kickstarter und Indiegogo eingesammelt. Denn es soll den joggenden, radelnden, über Stock und Stein sausenden Sportler vom Smartphone befreien. Das muss bislang mit zum Training, wenn man beim Sport die Musik aus der eigenen Spotify-Playlist hören will. Doch das Gerät per Umschnall-Hülle am Oberarm zu fixieren, macht nicht gerade flexibler, und in der Tasche ist es Erschütterungen ausgesetzt oder kann zu Boden fallen.

Einmal "geladen", dringt Spotify-Musik ohne Internetverbindung ans Ohr

Und Mighty? Erscheint äußerlich wie der iPod Shuffle, Apples kleine Abspielstation für unterwegs. Doch im Unterschied zum Vorbild aus Cupertino, das über iTunes gefüttert wird, ist Mighty für Premium-Abonnenten des Streamingdienstes Spotify geeignet. Und das geht so: Über die Mighty-App wird der Shuffle-Klon per WLAN vorm ersten Einsatz mit dem Smartphone verbunden. Dann kann die Spotify-Playlist auf dem Mighty gespeichert werden und steht dort für 48 Stunden zur Verfügung – ohne, dass dann noch eine Internetverbindung nötig ist. Möglich macht dies eine Partnerschaft zwischen Spotify und den Mighty-Entwicklern, der schon bald weitere Streamingdienste folgen dürften.

Nun kommt Mighty auf den Markt. The Verge zufolge soll am 30. Juli die Auslieferung beginnen, schon jetzt kann das Gerät auf der Firmenwebseite vorbestellt werden. Damit es allen Anforderungen eines strammen Workouts gewachsen ist, kommt es im stoß- und wasserfesten Gehäuse. Über 1.000 Songs kann Mighty in die Playlist aufnehmen, bis zu fünf Stunden soll die Batterie halten, drei Farben stehen zur Wahl. Der Preis in den USA beträgt 85,99 Dollar.

Mehr über Mighty zeigt dieses Video: