Fotografieren für Ungeduldige. Kodak hat mit der Kodak Mini Shot eine weitere digitale Sofortbildkamera auf den Markt gebracht. Das Modell schießt Fotos und druckt sie im Kreditkartenformat aus.

Wer digital fotografieren und dennoch direkt danach Bilder in der Hand halten will, dürfte über Kodaks Idee begeistert sein. Die Kodak Mini Shot ist laut der Website des Unternehmens eine handliche Digitalkamera, die eine zentrale Stärke hat: Mit ihr lassen sich die geknipsten Bilder umgehend ausdrucken. Es stehen zwei Formate zur Verfügung, das Kreditkartenformat und quadratische Bilder mit den Maßen 2,1 x 2,1 Zoll. Der flache Begleiter ist das kleinere Schwestermodell der Kodak Printomatic, ebenfalls eine digitale Sofortbildkamera, die Bilder im Format 2 x 3 Zoll druckt.

Über einen LCD-Bildschirm der Mini Shot können die Bilder vor dem Ausdrucken überprüft werden. Die sonstigen Werte der Kamera sind überschaubar: Autofokus, Belichtung, Weißabgleich und Gamma-Farbeinstellung bieten das Nötige, um bei Schnappschüssen zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen. Ob bei Partys, als Geschenkidee oder einfach nur als großer Spaß, es gilt: knipsen, ausdrucken, teilen. Kodak erklärte diesen Grundgedanken bereits kurz und knapp beim größeren Bruder via Twitter:

Kodak Mini Shot: Mit digitaler Verbindung

Bei aller analogen Stärke hat die Mini Shot einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie lässt sich per Bluetooth und App mit dem Smartphone verbinden. Hier kann der Nutzer die Bilder weiter bearbeiten, versenden oder speichern. Zusätzlich kann das Handy als ferngesteuerter Auslöser genutzt werden.

Geeky Gadgets zitiert zum Release Kodaks CEO Jeff Clarke: "Die Veröffentlichung der Kodak Mini Shot und die kürzlich Einführung der Kodak Printomatic zeigen Kodaks Engagement beim Thema Sofortbild." Der Markeintritt der neuen Kamera sei noch lange nicht das Ende der Entwicklung. "Es ist nur der Anfang einer ganzen Reihe von Sofortdrucklösungen, die Kodak auf den Markt bringen möchte", so der Manager weiter. "Wir sind fest entschlossen, ein vielfältiges Produktportfolio aufzubauen und in das Sofortbildgeschäft weiter zu investieren."

Die Kodak Mini Shot kostet in den Vereinigten Staaten 99 US-Dollar, in Deutschland ist sie noch nicht verfügbar.