Die neue Kodak Ektra wird ab kommender Woche in Deutschland ihren weltweiten Verkaufsstart haben. Das interessante Gerät ist ein Smartphone, das stark auf Kamera-Funktionen und eine entsprechende Bedienung hin konzipiert und optimiert wurde.

Auffällig an der Kodak-Ektra sind vor allem die große Linse auf der Rückseite und die Griffmulde am Ende des Geräts sowie einige kameratypische Schalter an der rechten Seite – wie etwa ein mechanischer Auslöser. Ansonsten ist die Kodak Ektra, die ab 9. Dezember weltweit zuerst in Deutschland in die Läden kommt, ein ganz normales Smartphone – berichtet Übergizmo.

Kodak Ektra bei allen größeren Händlern verfügbar

Das Gerät ist zu einem Preis von zunächst 499 Euro bei allen größeren Händlern im Laden und auch online verfügbar. In anderen Ländern soll der Verkaufsstart später erfolgen. Die Kodak Ektra hat eine 21 Megapixel-Rückkamera mit einer vergüteten und nicht-reflektierenden Linse mit Blende f/2.0. Das Gerät hat einen optischen Bildstabilisator, einen Phasendetektions-Autofokus, einen doppelten LED-Blitz und beherrscht das HDR-Verfahren, mit dem Bilder einen höheren Dynamikumfang bekommen. Mit der Kamera lassen sich auch 4K-Videos aufnehmen. Der Touchscreen hat spezielle DSLR-Bedienelemente und gibt ein haptisches Feedback. Es ist möglich, im manuellen Modus zu fotografieren und die Belichtungszeit und die ISO-Empfindlichkeit einzustellen.

Ansonsten hat die Kamera ein 5-Zoll-Display mit einer 1080p-HD-Auflösung, einen MediaTek x20-Prozessor, 3GB RAM, 32GB internen Speicher, einen USB-C-Anschluss sowie einen Akku mit 3000 mAh. Das Gerät läuft mit dem originalen Android 6.0 Marshmallow ohne spezielle Hersteller-Oberfläche oder -Erweiterungen.