Was kann ein Smartphone? Für Neu-Besitzer empfiehlt sich bei dieser Frage ein Blick ins Handbuch. Wer sich für das LG V30 interessiert, kann dieses schon im Voraus tun: Ein Leak macht's möglich. Und eine weitere Quelle verrät: Die Kamera des kommenden LG-Vorzeigemodells könnte neue Maßstäbe setzen.

f/1.6. Das könnte der neue Maßstab für Smartphone-Fotografie sein – wenn die neuesten Gerüchte rund ums LG V30 stimmen. Die Blogger von Slashgear sind sich sicher. Es wäre ein neuer Rekord. Denn selbst die vielgerühmten Kameras vom Samsung Galaxy S8 beziehungsweise Galaxy S8 Plus oder die Vorzeigelinsen des OnePlus 5 sind "nur" mit einer f/1.7-Blende ausgestattet.

Kenner der V-Reihe suchen vergeblich das gewohnte Zweitdisplay

Selbst einige Objektive großer Kameras können da nicht mithalten. Bei schwachem Lichteinfall kann das die Ergebnisse beeinflussen. Manche Dual-Kamera nimmt die zweite Kameralinse zu Hilfe, um mehr Informationen im Dunkeln aufzunehmen. Eine große f/1.6-Blende aber könnte auch bei mondloser Nacht noch ausreichend Licht einfangen – denn je größer die Blende, desto mehr Lichteinfall. Die zweite Linse der Dual-Kamera des LG V30, könnte dann als Weitwinkel-Linse fungieren.

Das Motiv aus dem Handbuch, das Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks geleakt hat, verrät wiederum einiges über das Design des LG V30. Demnach ähnelt das Smartphone dem LG G6 mit sehr schmalen Rändern rund um ein 18:9-OLED-Display. Im Unterschied zu den Vorgängern aus der V-Reihe fehlt beim neuesten Modell allerdings das kleine Zweitdisplay auf der Vorderseite, auf dem wie auf einem Ticker verschiedene Statusmeldungen zu sehen waren.

Bleibt die Frage: Wann kommt das LG V30 in den Handel? Und startet es im Gegensatz zu den Vorgängern diesmal zeitgleich in Europa? Am 31. August wissen wir mehr – denn dann wird das Smartphone offiziell vorgestellt.