Kommt das Samsung Galaxy S8 auch ohne Kopfhöreranschluss? Nachdem Apple beim iPhone 7 auf eine eigene Klinkenbuchse für die Ohrhörer verzichtet und komplett auf den digitalen Anschluss via Lightning-Kabel gesetzt hat, gibt’s jetzt Gerüchte, dass auch der koreanische Hersteller den Anschluss bei seinem kommenden Flaggschiff Galaxy S8 wegfallen lassen könnte.

Einige Branchenkenner gehen davon aus, dass Samsung die bewährte, aber auch schon jahrzehntealte Technologie der Klinkenbuchse ebenfalls aufgeben wird – wie Apple das beim iPhone 7 schon getan hat, schreibt TechMic. Kopfhörer mit Klinkenstecker, Lautsprecher oder auch Kabel für die Stereoanlage müssten dann beim Samsung Galaxy S8 per Adapter angeschlossen werden.

Wegfall der Klinkenbuchse könnte Samsung Galaxy S8 schlanker machen

Die Gerüchte werden durch eine Pressemitteilung der USB-Hersteller gestützt: Dort wird die Audio-Spezifikation des USB C-Anschlusses näher erklärt, der beispielsweise auch im neuen und kürzlich erschienenen Samsung Galaxy Note 7 eingebaut ist. Die Bauweise dieses Anschlusses soll es “einfacher machen, digitalen Ton über den USB-Anschluss hören zu können”. Gleichzeitig soll dadurch der Akku geschont werden.

In dem Dokument heißt es weiter: “Hersteller können den Bedarf an verschiedenen Anschlüssen verringern und Daten, Strom und Video viel effektiver über einen Anschluss vom Typ USB C laufen lassen.” Sollte Samsung auf die Buchse verzichten, dann besteht auch die Möglichkeit, das Galaxy S8 wesentlich dünner zu gestalten.

Ob sich das Gerücht bewahrheitet, werden wir wohl im kommenden Jahr sehen. Sollte Samsung seiner Tradition treu bleiben, dürfte das Galaxy S8 pünktlich zum Mobile World Congress präsentiert werden, der zwischen dem 27. Februar und dem 2. März 2017 in Barcelona stattfindet.