Samsung Display hat auf seinem YouTube-Kanal zwei kurze Werbespots veröffentlicht, um eine verbesserte Art von AMOLED-Bildschirmen zu präsentieren. Doch dabei sticht etwas ganz anderes ins Auge: Das unbekannte Smartphone, anhand dessen die OLED-Technik vorgeführt wird. Leakt die Display-Sparte von Samsung hier etwa das Galaxy S8?    

Samsung arbeitet ständig daran, die OLED-Technik seiner Bildschirme zu perfektionieren. In zwei 30-sekündigen Werbespots auf dem YouTube-Channel der Südkoreaner werden stolz die Vorzüge der verbesserten AMOLED-Displays angepriesen. Doch etwas stiehlt hier der Technologie die Schau: Das Smartphone im Clip, anhand dessen die Qualität von AMOLED demonstriert werden soll, nimmt die eigentliche Hauptrolle ein. Denn das Video zeigt ein Gerät, das es so von Samsung gar nicht gibt. Schnell wurden im Internet Stimmen laut, die hintern dem unbekannten Smartphone das zukünftige Samsung Galaxy S8 vermuten.

Fast rahmenloses Smartphone im Spot könnte das Galaxy S8 sein

Hat Samsung beziehungsweise Samsung Display hier etwa selbst sein nächstes Flaggschiff geleakt? Das schlanke Smartphone in dem Werbevideo ist mit einem sehr dünnen Rahmen ausgestattet, die Display-Ränder oben und unten sind äußerst schmal. Viel Platz für einen physischen Home-Button, an dem Samsung bislang festhielt, wäre so nicht mehr vorhanden. Gerüchte dazu, dass das Galaxy S8 über ein Riesen-Display verfügen könnte und der Home-Button dafür weichen muss, sind schon seit Längerem im Umlauf. Bislang wurde diese Theorie jedoch bloß von nicht sehr verlässlichen Render-Bildern und -Videos bei Weibo gestützt.

Das Xiamo Mi Mix ist das aktuellste Beispiel dafür, dass ein Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von mehr als 90 Prozent möglich ist. Verfolgt nun auch Samsung diesen Ansatz? Oder ist im Video doch nur ein fiktives Gerät oder das Smartphone eines anderen Herstellers zu sehen? Denn Samsung Display fertigt seine Screens auch für andere Unternehmen. Die offizielle Präsentation des Galaxy S8 wird es zeigen.