Nicht unbedingt fürs Büro geeignet, für eine lange Disco-Nacht aber auf jeden Fall: f.lashes heißen die neuen LED-Wimpern, für die jetzt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter Geld eingesammelt wird. Die Aufsätze blinken in verschiedenen Farben und ändern ihre Intensität automatisch dank eines Sensors.

Wearables fast jeder Art haben sich längst etabliert. Auf diese Idee ist bisher aber noch niemand gekommen: Blinkende Aufsätze für die Wimpern, die allerdings eher an einen elektronischen Lidstrich als an Wimpern erinnern. Auf den Tanzflächen der Diskotheken stehen die Träger damit sicherlich im Mittelpunkt, und auch Drag Queens und professionelle Tänzerinnen könnten mit diesem Gadget hervorstechen.

Zur Auswahl stehen die Farben Weiß, Pink, Rot, Gelb, Grün, Hell- und Dunkelblau. Die Leuchtdioden blinken nicht immer gleich, sie können den Takt dank eines Sensors verändern. Dieser reagiert auf Kopf- und Körperbewegungen und lässt die LEDs in verschiedenen Rhythmen aufleuchten: Wer tanzt, blinkt anders als jemand, der nur seinen Kopf von links nach rechts bewegt.

Sensor der f.lashes wird am Hinterkopf befestigt

Was auf den ersten Blick nicht auffällt: An den Enden der LEDs führt ein schmaler Draht entlang, der in den Bewegungssensor mündet. Dieser wird am Hinterkopf unter den Haaren befestigt. Das Anlegen soll jedoch nicht länger als eine Minute dauern. Eine Uhr-Batterie versorgt das Gerät für vier Stunden mit Strom.

Das Finanzierungsziel von 40.000 US-Dollar wurde auf Kickstarter längst übertroffen, insofern dürfte der Partyspaß tatsächlich die Klubs und Festivitäten erobern. Für 52 Dollar inklusive Versand können sich Interessierte die f.lashes derzeit sichern, die Lieferung soll allerdings erst im Januar 2018 erfolgen.