Es wäre gegen den Notch-Hype – und damit für manch einen Smartphone-Nutzer ein wahrgewordener Traum: Ein Modell mit einem quasi randlosen Display, wie es Lenovos Vizepräsident Chang Cheng als Skizze zum kommenden Flaggschiff Lenovo Z5 auf Weibo gepostet hat. Und das zu einem Zeitpunkt, da viele Hersteller einen anderen Weg beschreiten.

Android-Nutzer, die Smartphones mit der von Apple ins Spiel gebrachten Notch eher kritisch betrachten, gibt es einige. Sie mussten in den letzten Monaten stark sein, stehen doch immer mehr Smartphone-Modelle mit der ungeliebten Einbuchtung am oberen Displayrand in Aussicht. Letzten Monat gar ein Modell mit gleich zwei Notches.

Nun also die Zeichnung des Lenovo-Managers eines angeblichen Lenovo Z5, das ein Screen-to-Body-Verhältnis von 95 Prozent aufweisen soll. Es ist bereits das zweite Pic zu einem womöglich kommenden Flaggschiff, das laut Posting auf Weibo (via TNW) „vier technische Neuerungen“ und „18 patentierte Technologien“ vereinen wird. Dieses Render-Teilbild hatte der Manger zuvor veröffentlicht:

Renderbild Lenovo Z5
Das Lenovo Z5 soll laut dem Vizepräsidenten des Unternehmens ein beeindruckendes Screen-to-Body-Verhältnis von 95 Prozent in die Waagschale werfen. (© 2018 Chang Cheng / Weibo)

Neues Modell für den Handel oder Prototyp?

Welchen Weg der Hersteller mit einem möglichen Lenovo Z5 tatsächlich gehen wird, bleibt bislang offen. Klar ist, dass für notwendige technische Elemente auf der Front, sei es eine Selfie-Kamera oder ein Fingerabdruckscanner, bei einem komplett randlosen Display innovative Lösungen gefunden werden müssen.

Vivo etwa hatte im März bei der MWC 2018 mit seinem Konzept-Smartphone Vivo Apex ein Modell präsentiert, das unter anderem die Kamera wie ein Periskop ausfährt und mit neuer Scanner-Technik arbeitet. Was hier ein Lenovo Z5 genau zu bieten hätte und ob das Gerät als Prototyp oder Serienmodell in Aussicht steht, ist derzeit unklar. Für beide Fälle wäre es spannend, Lenovos Überlegungen in die Tat umgesetzt zu sehen.