Es ist offiziell: Lenovos neues Flaggschiff, das Z6 Pro, wird 5G-fähig sein. Vize-Präsident Chang Cheng konnte die Füße nicht stillhalten und verkündete kurz vor der eigentlichen Präsentation des Geräts die frohe Kunde per Weibo.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Unternehmens-Offizieller per chinesischem Kurznachrichtendienst Weibo ein pikantes Detail zu einem kommenden Flaggschiff leakt. Dieses Mal handelt es sich um Chang Cheng, den Vize-Präsidenten des Konzerns aus Hong Kong.

Noch bevor das neue Flaggschiff-Smartphone – das Lenovo Z6 Pro – am 23. April vorgestellt wird, verkündete der Vize beim chinesischen Twitter-Pendant Weibo, dass das High-End-Gerät mit einer 5G-Integration aufwarten würde, wie GSMArena berichtet.

Snapdragon 855, 5G und 100-MP-Kamera?

Zahlen über Zahlen: Vom Lenovo Z6 Pro gibt es schon allerhand Informationen – und das, obwohl die Präsentation erst Ende April stattfindet. Für die vielen Vorab-Infos sorgte – wie auch dieses Mal – Chang Cheng. Ende März verriet er via Weibo, dass das Gerät eine Haptkamera mit "einer Milliarde Pixel" bekommen soll, also 100 Megapixel stark wäre.

Zusätzlich gilt es als sicher, dass das neue High-End-Gerät Qualcomms schnellsten Prozessor-Chip erhält, den Snapdragon 855. Dank Chang Chengs neuestem Weibo-Post wird nun auch über einen Dual-SIM-Slot spekuliert, zeigt sein Bild doch die gleichzeitige Unterstützung von 4G und 5G.

Fullscreen ohne Notch?

Weitere Spekulationen gehen von einem Lenovo Z6 Pro mit Fullscreen und ohne Notch aus. Auch ein Punchhole soll ausgeschlossen sein. Daher tippt die Netzgemeinde auf eine Pop-up-Selfiekamera oder einen Slide-Mechanismus, wie ihn vor Kurzem das Samsung Galaxy A80 zum ersten Mal präsentiert hat.

Wie das Lenovo Z6 Pro letzten Endes tatsächlich aussehen wird, wissen wir spätestens am 23. April. Dann steht die offizielle Präsentation des Geräts im Reich der Mitte an.