Drei Geräte oder doch nur zwei? Eigenproduktion oder Fremdhersteller? Ein Produktionspartner oder zwei? Rund um das Google Pixel 2 gibt es immer wieder neue Gerüchte und Fragen. Die neuesten Hinweise zeigen deutlich in Richtung LG als Lieferant – zumindest beim XL-Smartphone.

"Taimen" lautet nach übereinstimmenden Gerüchten der Codename für die XL-Version der kommenden Pixel-2-Smartphones. Und während Google sich bei den aktuellen Geräten den chinesischen Hersteller HTC als Partner ins Boot geholt hatte, scheint die Wahl für die nächste Generation auf LG aus Südkorea gefallen zu sein. Das zeigt ein Bug Report im Google Issue Tracker. Als letzter Eintrag findet sich dort die Aufforderung, den Bug zu schließen und unter "Android > Partner > External > LGE > Taimen > power" zu speichern. Damit würden sowohl der Name Taimen als auch der externe Hersteller LG bestätigt.

Kommen zwei Smartphones von zwei verschiedenen Herstellern?

Bleibt die Frage, ob Taimen nun – wie nach den ersten Gerüchten zu vermuten – für ein drittes, noch größeres Pixel-Smartphone steht. Oder ob es an die Stelle des Pixel XL treten soll und hinter den weiteren gehandelten Codenamen Muskie und Walleye vielleicht nur ein einziges Pixel steckt. Laut Android Police zumindest gebe es drei unabhängige Quellen, nach denen die Entwicklung des Muskie eingestellt worden sei und Google nur noch zwei Pixel-Smartphones plane.

Ob HTC damit gänzlich aus dem Rennen ist? Das ist nicht gesagt. Die Chinesen könnten die Produktion des kleineren Walleye-Pixel übernehmen. So eine Aufteilung wäre für Google nicht neu: Schon beim Nexus musste LG zeitweise einen zweiten Hersteller neben sich dulden – der hieß damals Huawei.