Der Nächste, bitte: Nach Sony und Huawei hat nun auch LG zum Presse-Event auf der IFA 2017 nach Berlin gerufen. Und Südkoreas Nummer zwei auf dem Smartphone-Markt lässt keinen Zweifel daran, um was es gehen wird. Denn auf dem Gerät, das auf der Einladung zu sehen ist, prangt ein großes "V" – ein mehr als deutlicher Hinweis auf das LG V30, dem nächsten Flaggschiff aus der Smartphone-Schmiede in Seoul.

Die V-Serie gehört neben der G-Serie zu den Vorzeige-Modellreihen von LG. Doch in Deutschland sind stets alle Augen auf die G-Serie gerichtet wie zuletzt beim LG G6. Kein Wunder, tat sich LG mit einem Europa-Release der V-Reihe in der Vergangenheit schwer. Das V10 kam hierzulande erst mit großer Verzögerung heraus, das V20 erschien gleich gar nicht. Mit dem kommenden V30 dürfte das anders sein: Wer stellt ein High-End-Phablet in Berlin vor, um es dann den deutschen Käufern vorzuenthalten?

LG V30 Einladung
LG V30 Einladung (© 2017 Android Central)

Wer bekommt die meiste Aufmerksamkeit auf der IFA 2017?

Am 31. August, einen Tag vor der offiziellen IFA-Eröffnung, dürfte es so weit sein, zeigt die LG-Einladung, die Android Central veröffentlicht hat. Aber LG sind nicht die Einzigen, die in Berlin die Aufmerksamkeit der Fachpresse und des Publikums suchen. Auch Sony will dort Großes verkünden, vermutlich haben die Japaner drei neue Xperia-Smartphones im Gepäck. Außerdem haben Huawei und Lenovo eigene Presse-Events angekündigt. Nur Samsung scheint für das Galaxy Note8 einen früheren Termin anzupeilen.

Es bleibt abzuwarten, ob es LG gelingt, die Einzelheiten zum V30 bis zur IFA geheim zu halten – oder ob die Leaker-Gemeinde bis dahin die meisten Details schon herausgefunden hat. Neugierige können das Flaggschiff immerhin schon einmal in einem Rendervideo bewundern, das nach CAD-Dateien entstanden sein soll.