Der koreanische Elektronikkonzern LG hat mit dem LG X Venture ein Outdoor-Smartphone vorgestellt, das neben seiner robusten Hülle mit einem überaus starken Akku punkten kann. Für Outdoor-Trips in der Kälte lässt es sich sogar mit einem Handschuh bedienen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Samsung an einer Outdoor-Version seines Galaxy S8 arbeitet. LG ist der Konkurrenz aus dem eigenen Lande nun zuvorgekommen und hat mit dem X Venture ein Smartphone vorgestellt, das die Erwartungen an ein modernes Outdoor-Handys voll erfüllt. Das Gehäuse mit Metallrahmen soll verschiedene Tests nach dem Militärstandard MIL-STD 810G bestanden haben, berichtet areamobile.de. Dadurch stecke es sowohl Temperaturschwankungen als auch Stürze gut weg und sei bis zu 30 Minuten garantiert wasserfest in bis zu 1,5 Meter Tiefe.

Das X Venture ist bereits die zweite Generation des Outdoor-Smartphones und richtet sich an Naturliebhaber und Nutzer, die beruflich viel draußen sind. Der fest verbaute Akku bietet eine überaus großzügige Kapazität von 4.100 Milliampere-Stunden. Als Special hat LG zahlreiche Outdoor-Apps implementiert wie Kompass, Schrittzähler oder Barometer. Auch ein Handschuhmodus steht zur Verfügung.

Outdoor-Smartphone macht gute Fotos

Im Inneren verrichten ein Qualcomm Snapdragon 435 Prozessor, 2 GB RAM und 32 GB interner Speicher ihren Dienst. Letzterer ist bis zu 2 TB per Micro-SD-Karte erweiterbar. Die Hauptkamera mit 16 Megapixel sowie die Selfie-Cam mit 5 Megapixel lassen gute Fotos zu. Als Betriebssystem wurde Android 7.0 Nougat verbaut.

Im Gegensatz zu anderen Outdoor-Smartphones soll das LG X Venture auch in Europa auf den Markt kommen, berichtet inside-handy.de. Wann und zu welchem Preis, steht aber noch nicht fest. In den USA kostet das Gerät 260 US-Dollar.