Facebook will seine Fotoalbum-Funktion wiederbeleben und spendiert ein Update für die Bildersammlungen. Damit können die Nutzer eine ganze Reihe neuer Features ausprobieren. Unter anderem ist es nun möglich, Kollaborationsalben zu erstellen, sodass mehrere User Fotos hinzufügen dürfen.  

Wer bei Facebook die Fotoalben seiner Freunde oder die eigenen durchstöbert, wird in den meisten Fällen feststellen, dass sich dort seit einiger Zeit nicht viel getan hat. Bilder über das soziale Netzwerk hinzuzufügen ist etwas aus der Mode gekommen. Zeit für Facebook, die verwaiste Fotoalbum-Funktion mit neuen Features auszustatten. Und das sind laut TechCrunch gleich eine ganze Menge.

Facebook-Fotoalben können in Zukunft weit mehr als nur Bilder umfassen. Videos, Check-in-Informationen zu einem bestimmten Ort oder Text-Postings lassen sich nun ebenfalls darin verewigen. Ebenfalls ist es jetzt möglich, den Fotoalben von Freunden zu folgen und dadurch kein neues hinzugefügtes Bild zu verpassen. Und wenn die ständigen Schnappschüsse vom Hundewelpen des besten Freundes dann doch zu öde werden, kann das Folgen auch wieder beendet werden.

Freunde können Kollaborationsalben bei Facebook erstellen

Ferner besteht die Möglichkeit, Freunde zu einem Fotoalbum hinzuzufügen und ihnen die Erlaubnis zu erteilen, ebenfalls Bilder hochzuladen. So lassen sich Kollaborationsalben erstellen, etwa vom letzten gemeinsamen Urlaub oder der Sommerparty. Und als letzte Neuerung: Lieblingsalben lassen sich jetzt direkt auf der eigenen Profilseite anzeigen und hervorheben. Damit soll auch den mehrere Jahre alten Fotos noch gebührend Aufmerksamkeit zukommen.

Für die Desktop-Version von Facebook und Android wurde das Update schon ausgerollt. Nach und nach sind auch die iOS-Geräte an der Reihe.

Screenshots Facebook Fotoalben
Neu bei Facebook: Mit Freunden gemeinsam Fotoalben kreieren, Lieblingsalben hervorheben und Bildersammlungen folgen. (© 2017 TechCrunch)