Heutzutage taucht fast jeder der Kontakte aus dem Smartphone-Telefonbuch auch in der WhatsApp-Liste auf. Das macht den beliebten Messenger mitunter etwas unübersichtlich, wenn etliche Nachrichten über viele unterschiedliche Chats ausgetauscht werden. Ein neues praktisches Feature in der Beta-Version von WhatsApp erlaubt nun das Anpinnen von bis zu drei Unterhaltungen.  

In der WhatsApp-Inbox kann es schnell drunter und drüber gehen, wenn etliche Nachrichten von unterschiedlichen Kontakten empfangen werden. Der Messenger-Dienst ist mittlerweile ein beliebtes Kommunikationsmittel und so trudeln sowohl Mitteilungen von der entfernten Großtante als auch von den engsten Freunden ein. Wenn dann noch diverse Gruppenchats zu Geburtstags-, Hochzeits- und Freizeitplanungen dazukommen, finden sich die Konversationen mit den wirklich wichtigen Menschen schnell ganz weit unten in der Liste wieder.

Über die Suchfunktion ließen sich diese Nachrichten bislang am einfachsten wieder aufrufen. Doch WhatsApp testet jetzt ein äußerst praktisches Feature, das es ermöglichen soll, bis zu drei Chats – Gruppen und einzelne Gespräche – anzupinnen, sodass diese Unterhaltungen immer oben in der Inbox stehen und leichter geöffnet werden können. Laut Android Police ist die Funktion in den Beta-Versionen 2.17.162 und 2.17.163 zu finden.

So funktioniert das Anpinnen in der Beta-Version von WhatsApp

Indem man einen Chat antippt und länger gedrückt hält, wird dieser markiert. Oben in der Leiste erscheint ein neues Stecknadel-Symbol, mit welchem sich die jeweilige Konversation anpinnen lässt. Möchte der Nutzer allerdings einen vierten Chat auf diese Weise kennzeichnen, erscheint eine Meldung, die darauf hinweist, dass das Maximum bereits erreicht sei. Natürlich lässt sich aber ein angepinnter Chat auch wieder entfernen und dafür ein neuer auswählen.

Aufgrund der Nützlichkeit des Features ist es höchstwahrscheinlich, dass das Anpinnen seinen Weg auch in die normale WhatsApp-Version finden wird.