Bekommt der Edge-Browser von Microsoft noch die Kurve und etabliert sich neben den beiden Platzhirschen Chrome und Firefox? Zumindest scheint man in Redmond weiter an der neuen Version zu werkeln – wie ein frischer Leak inklusive Download-Pack belegt.

Im vergangenen Dezember hatte der Software-Riese bekannt gegeben, dass man künftig das Open-Source-Projekt Chromium bei der Entwicklung des hauseigenen Browsers Microsoft Edge einsetzen wolle. Damit wollen die Amerikaner die Performance verbessern, die mit der bisherigen Basis-Engine EdgeHTML hinter der Konkurrenz zurückbleibt.

Weniger Chrome, mehr Edge-Optik

Doch nach der Ankündigung herrschte zunächst Funkstille. Keine Infos zum Entwicklungsstand, kein Releasetermin – nichts. Dabei scheint man bei Microsoft weiter, als mancher gedacht haben könnte. Auf diversen Foren wie The Verge und Thurrott sind neue Screenshots aufgetaucht, die den neuen Browser in Aktion zeigen. Entgegen erster Leakbilder, die eine große Ähnlichkeit mit Googles Chrome aufwiesen, hat man in Redmond mittlerweile offenbar ein eigenes Look and Feel in Edge eingebaut.

Erste Version schon verfügbar

Die Screenshots stammen nicht etwa aus Microsoft-Quellen, sondern sind von den Usern selbst angefertigt. Denn das chinesische Forum PCBeta hat einen Download-Link veröffentlicht, der zu einem 112 Megabyte großem Installationspaket führt. Dieses sollte aus Sicherheitsgründen natürlich nur auf einem abgesicherten Betriebssystem ausgeführt werden, wenn man es testen will.

Wer es ausprobiert, bekommt je nach Einstellungen unverzüglich alle seine Lesezeichen, Passwörter sowie den Verlauf aus der bisherigen Edge-Version oder auch aus Google Chrome installiert. Anschließend kann der User aus mehreren angebotenen Styles seine Lieblings-Oberfläche auswählen. Um dann auf Wunsch einige Erweiterungen zu installieren, die bislang nur bei Chrome möglich gewesen sind.

Wann geht das Edge an den Start?

Und das Tempo beim Laden von Webseiten? Das kann nach ersten Tests mit Google Chrome mithalten. Bleibt nur die Frage, wie viel Tempo Microsoft bei der offiziellen Veröffentlichung des überarbeiteten Edge-Browsers macht. Doch von einem Releasetermin ist weiterhin nichts zu sehen.