Welche Hardware hat Microsoft im Köcher? Das könnte das Team aus Redmond im Oktober verraten, denn dann will der Software-Gigant eine Keynote in London präsentieren. Eines scheint aber schon jetzt klar: Es wird mindestens ein Produkt aus der Surface-Reihe zu sehen sein.

Kein Geringerer als der Chef von Microsofts Surface-Sparte, Panos Panay, wird einer der Keynote-Speaker sein, wenn der Softwarekonzern in London seine neuesten Pläne, Projekte und Produkte vorstellt. Wie schon im vergangenen Jahr ist die Präsentation für Ende Oktober geplant. In der britischen Hauptstadt soll es allerdings ein zweitägiges Event am 31. Oktober und 1. November unter dem Namen "Future Decoded" geben, berichtet The Verge.

Der Blog will aus Microsoft-nahen Quellen erfahren haben, dass dabei mindestens ein neues Surface-Produkt auf der Bühne präsentiert wird, worauf auch die Anwesenheit Panos Panays hinweist. Womöglich handelt es sich dabei um das Surface Pro in einer LTE-Variante, die Microsoft unlängst angekündigt hatte. Auch denkbar: ein Nachfolger für das Surface Book, dessen aktuelles Modell im April in Deutschland auf den Markt kam. Ebenso könnte das Surface Hub eine neue Version bekommen.

Zeigt Microsoft etwa das sagenumwobene Surface Phone?

Schon länger halten sich Gerüchte, der Softwarekonzern arbeite an Windows-Laptops mit ARM-Struktur, die von mehreren Herstellern stammen sollen. Ob sich darunter auch ein Surface-Gerät verbirgt? Oder überrascht Microsoft das Publikum sogar mit einem Surface Phone, das immer mal wieder in der Gerüchteküche auftauchte und im Juli plötzlich in einer Werbeanzeige zu sehen war?

Am 31. Oktober werden wir mehr wissen.