Microsoft Paint wird laut Hersteller vorerst nicht verschwinden. Die Software soll als Gratis-App im Windows-Store verfügbar bleiben. Darüber hinaus werde Paint 3D weiterhin einige beliebte Paint-Funktionen beinhalten.

Der Aufschrei war nicht zu überhören, als Microsoft seinen Grafik-Klassiker Paint auf die Liste der gefährdeten Software-Arten setzte. Das Programm gelte fortan als „veraltet“, werde nicht mehr weiterentwickelt und könnte nach dem kommenden Fall Creators Update mit jedem weiteren Update jederzeit verschwinden. Nun beschwichtigt der Hersteller auf seiner Blog-Seite und gibt Entwarnung: Microsoft Paint bleibt als Gratis-App im Windows-Store erhalten.

„Heute haben wir eine Welle aus Nostalgie und Unterstützung rund um Paint erlebt“, so Microsoft. „Wenn es etwas gibt, das wir daraus gelernt haben: MS Paint hat nach 32 Jahren eine Menge Fans.“ Es sei ferner verblüffend, wie viel Zuneigung für die zuverlässige App bestehe. Deshalb die gute Nachricht: „MS Paint ist hier, um zu bleiben“, und werde demnächst gratis im Store verfügbar sein.

Paint 3D wird bisherige 2D-Features beibehalten

Microsoft lässt es sich nicht nehmen, in diesem Zusammenhang auf die Stärken seiner neuen Windows-10-Grafiklösung Paint 3D zu verweisen. Hier werde es weitere Feature-Updates geben, die das Programm verbessern sollen.

Aber – und hier schließt sich der Kreis für die Paint-Liebhaber, die von der Nachricht über das Ende des Programms kalt erwischt wurden – Paint 3D beinhalte weiter viele der bisherigen Microsoft-Paint-Funktionen wie Fotobearbeitung, Linien- und Kurven-Tools und sonstige 2D-Creation, die unter den Nutzern so beliebt seien.