Microsoft hat begonnen, eine neue Web-Version des Messengers Skype auszurollen. HD-Video-Anrufe, neu gestaltete Benachrichtigungen und eine umgebaute Medien-Galerie stehen im Mittelpunkt der Aktualisierung. 

Unter dem bestehenden Namen "Skype for Web" hat Microsoft seinen Instant-Messaging-Dienst für Mac und PC kräftig umgestaltet und mit einigen neuen Features versorgt, die seit Oktober 2018 bereits in einer Vorschauphase bestaunt werden konnten, berichtet Venturebeat unter Bezug auf einen Blog-Eintrag. So sind in der Browser-Version Video-Gespräche künftig in HD-Qualität möglich, sowohl im Einzel- als auch im Gruppenmodus. Zudem können die Gespräche jetzt aufgezeichnet werden – was zum Beispiel für Meetings von Vorteil sein kann.

Darüber hinaus wurden die Benachrichtigungen verbessert, die sich hinter dem Glocken-Symbol verstecken. Bei einem Mausklick auf das Symbol werden Reaktionen auf Nachrichten angezeigt, @-Erwähnungen in Gruppengesprächen sowie Bezugnahmen auf Zitate. All dies wird im Notifications Panel gesammelt. Bei einem Klick auf den verpassten Inhalt gelangt der Nutzer direkt in die entsprechende Konversation.

Skype for Web: Neue Suchfunktion innerhalb von Gesprächen

Auch die Suchfunktion innerhalb eines Skype-Gesprächs hat Microsoft verbessert: User können unter dem Namen des Chat-Partners ein oder mehrere Wörter in ein Suchfeld eingeben, um die Inhalte schneller wiederzufinden. Und last but not least wurde auch die Media Gallery einem Upgrade unterzogen. Dieser Katalog zeigt nun Dateien, Links und Fotos aus einem Gespräch auf einen Blick, langwieriges Scrollen erübrigt sich dadurch.

Voraussetzung für die neue Web-Version von Skype sind der Microsoft-Browser Edge oder die aktuelle Version von Google Chrome sowie Windows 10 oder macOS 10.12 oder höher. Skype wird laut des Berichts weltweit von mehr als 1,5 Milliarden Menschen genutzt.

Laut WindowsUnited erhält der Skype-Messenger für Windows und Android zudem eine weitere Funktion, mit der User Umfragen starten können. Die Anzahl an möglichen Antworten kann ebenso festgelegt werden wie das Umfrageende.