Aufs Anmeldepasswort verzichten und gleichzeitig die Sicherheit verbessern – laut Microsoft ist das kein Widerspruch. Der Hard- und Softwareentwickler erweitert die App Microsoft Authenticator, mit der sich Nutzer jetzt per Smartphone mit einer Pin-Nummer oder dem Fingerabdruck an verschiedenen Windows-Geräten anmelden können.

Das gab Microsoft in seinem offiziellen Blog bekannt. Die Neuerung soll den Anmeldeprozess einfacher machen als die derzeit viel verwendete Zwei-Faktor-Authentifizierung und ist für iOS und Android verfügbar. Benutzer von Windows Phones sollen erst davon profitieren können, wenn die Erweiterung der App auf den anderen Betriebssystemen erfolgreich angenommen wird.

Das Vorgehen ist denkbar simpel: Zunächst muss der Nutzer sein Microsoft-Konto, mit dem auch das Windows-Gerät registriert ist, in der App eintragen. Beim Anmelden wird dann eine Nachricht mit Pin-Nummer an das entsprechende Telefon verschickt, auf dem der Authenticator installiert ist. Damit kann sich der Nutzer dann am Computer anmelden. Da ein zweites Gerät zum Einsatz kommt, soll diese Methode deutlich mehr Sicherheit bieten – obwohl auf ein Passwort gänzlich verzichtet wird.

Smartphone benötigt Zugangssperre

Zuvor muss die Login-Methode über die App allerdings in den Kontoeinstellungen aktiviert werden. Und auch das Smartphone muss mit einer Zugangssperre per Pin oder Fingerabdruck ausgestattet sein, damit die Funktion genutzt werden kann. Laut Microsoft ist das Anmelden auf diese Weise sicherer, da viele verwendete Passwörter leicht zu knacken sind, zudem nutzen die User oft ein Passwort für mehrere Anwendungen. Und das Merken verschiedener, sicherer Passwörter bestehend aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ist nur schwer möglich.

Wer sich für die Authentifizierung per Smartphone entschieden hat und damit nicht glücklich wird, kann natürlich auch wieder zur alten Passworteingabe zurückkehren.