Huch, das ging schnell! Die Lenovo-Tochter Motorola hat ihre beiden Mittelklasse-Smartphones Moto G5S und Moto G5S Plus offiziell präsentiert. Dabei konnten die Amerikaner, auch wenn ihre Modelle in den letzten Tagen in zahlreichen Leaks ausführlich vorgestellt wurden, noch überraschen: beim Preis. Beim Handelsstart drücken sie weiter aufs Tempo.

Gerade gestern noch zeigte Leak-Profi Evan Blass die ersten Pressebilder des Moto G5S sowie dessen größeren Bruders, dem Moto G5S Plus. Nur wenige Stunden später konterte Motorola mit dem offiziellen Komplettpaket und präsentierte die neuen Mittelklasse-Smartphones mit allen finalen Specs, Zahlen, Daten. Demnach besitzt das Moto G5S eine 16-Megapixel-Kamera mit einfacher Linse, die Plus-Variante dagegen eine Dual-Kamera mit 13 Megapixel.

Moto G5S
Das Moto G5S kommt in zwei Farben: LunarGray (Foto) und Fine Gold. (© 2017 Motorola)

Die übrige Ausstattung:

  • 5,2 bzw. 5,5 (Plus) Zoll großes Full-HD-Display
  • Snapdragon 430 bzw. 625 (Plus) Prozessor
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB interner Speicher, erweiterbar auf 128 GB
  • 3.000 mAh Akku
  • Frontkamera mit 5 bzw. 8 MP (Plus)
  • Android 7.1 Nougat
  • Fingerabdrucksensor
Moto G5S Plus Dual-Kamera
Das Moto G5S Plus besitzt eine Dual-Kamera (© 2017 Motorola)

Beide Smartphones bleiben unter der 300-Euro-Marke

Nicht alles hatten Evan Blass und seine leakenden Kollegen im Vorfeld herausfinden können. Beziehungsweise: Nicht mit allem lagen sie richtig. So kommen beide Modelle zunächst nur in zwei statt drei Farbvarianten, beide in Lunar Gray, dazu gibt es das Moto G5S in Fine Gold, das Moto G5S Plus in Blush Gold.

Mag das noch den einen oder anderen enttäuschen, punkten die Amerikaner dafür beim Preis. Laut Evan Blass sollte das Moto G5S die 300-Euro-Marke knacken, es kommt aber bereits mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro auf den Markt. Das Moto G5S Plus kostet statt erwarteter 330 lediglich 299 Euro. Beide Modelle sollen schon ab September in Deutschland verfügbar sein.