IFA die nächste: In den Präsentations-Reigen hat sich jetzt auch Lenovo mit seinen Motorola-Smartphones eingereiht. Mit dem Moto X4 hatte das Unternehmen das neueste Modell eines Klassikers im Gepäck. Und auch auf das Moto Z2 Force, bislang nur in den USA erhältlich, konnten die Deutschen einen ersten Blick werfen.

Mit einer Preisempfehlung von 399 Euro siedelt sich das Moto X4 im Mittelfeld der Smartphones an, hat dafür aber eine ganze Menge zu bieten. Allem voran die Dual-Kamera, die scheinbar auch in niedrigeren Preissegmenten zum Standard wird – soll doch selbst das Samsung Galaxy J7+ mit einer Doppellinse ausgestattet sein. Einmal 12, einmal 8 Megapixel Auflösung bieten die beiden Linsen im Moto X4. Hinzu kommen einige Software-Features wie der Bokeh-Effekt, die Schwarz-Weiß-Einfärbung des Motiv-Hintergrunds oder die Ausblendung sämtlicher Farben bis auf eine.

Umfangreicher Farbschimmer und neue Mods

Von dem ursprünglichen Kennzeichen der X-Serie, den unzähligen Optionen für ein individuelles Design, ist leider nichts mehr zu sehen: Das Moto X4 kommt nur in Schwarz und Blau. Dafür schimmert das Glas-Cover aber je nach Lichteinfall immer wieder anders. Neben dem hauseigenen Motorola-Voice-Dienst hört das Moto X4 unter anderem auch auf den Google Assistant.

Das technischen Daten des Moto X4:

  • 5,2-Zoll-Display
  • Qualcomm Snapdragon 630 Vierkern-Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB interner Speicher
  • 3.000 mAh Akku
  • Hauptkamera: Dual-Kamera (12 und 8 Megapixel)
  • Frontkamera: 8 Megapixel
  • Wasser- und staubdicht nach IP68
  • Betriebssystem: Android 7.1 Nougat

Mit auf die IFA hat Lenovo auch das Moto Z2 Force gebracht, das seit einigen Wochen in den USA erhältlich ist. Dafür gibt es auch wieder einige der per Magnet anklippbaren Zusatz-Geräte, die sogenannten Mods, zum Beispiel eine 360-Grad-Kamera oder ein Gamepad, das mit Hilfe von zwei Control-Sticks aus dem Smartphone eine Spielkonsole macht. Das Moto Z2 Force soll für 799 Euro im September starten, das Moto X4 kommt ebenfalls im September für 399 Euro.