Ein Smartphone kommt selten allein. Zumindest gilt dies für das Moto Z2 Play. Denn das Mittelklasse-Modell, das ab August ausgeliefert werden soll, hat das erste der sogenannten Moto Mods, der anklippbaren Zusatzgeräte, gleich mit an Bord: den Lautsprecher JBL Soundboost 2. Zudem wurden die Preise für die weiteren Moto Mods bekannt.

Als das Moto Z2 Play Anfang Juni das Licht der Öffentlichkeit erblickte, sorgte unter den Moto Mods vor allem das GamePad für Aufsehen, kann es doch das Smartphone in eine Handheld-Konsole verwandeln. Doch das Moto Mod mit seinen Controller-Tasten und dem integrierten 1.035-mAh-Akku lässt auf sich warten, wie areamobile berichtet. Erst im vierten Quartal soll es auf den Markt kommen – zu einem Preis von 89 Euro.

Da wird das Moto Z2 Play schon einige Monate im Handel sein, denn der Launch ist für den August angekündigt. Das erste Moto Mod ist dann gleich dabei: der Lautsprecher JBL Soundboost 2. Bisher war den Geräten stattdessen immer ein sogenanntes Style Shell Mod beigelegt, eine Art Platzhalter ohne Funktion, der den Mod-Anschluss vor Verunreinigungen oder Beschädigungen schützte. Mit dem Lautsprecher-Mod machen Käufer eindeutig das bessere Geschäft, denn im Einzelkauf soll der Aufsatz 99 Euro kosten. Wer auch ein Style Shell Mod benötigt, zahlt dagegen nur 20 Euro.

Das kosten die weiteren Moto Mods für das Moto Z2 Play

Oder man entscheidet sich für das Moto Style Shell mit kabelloser Ladefunktion. Diese praktischen Schutz-Mods sollen gleich zum Marktstart im August zu haben sein und laut golem.de in verschiedenen Designs kommen. Über Qi- oder PMA-Ladeschalen wird das Moto Z2 Play dann gleichzeitig geladen, während die Schutzhülle angeklippt ist. Das Moto Style Shell kostet voraussichtlich 50 Euro. Auch für das TurboPower Pack steht der Preis angeblich fest: Der Zusatz-Akku mit einer Kapazität von 3.490 mAh ist für rund 70 Euro zu haben – ebenfalls ab August.

Und das Moto Z2 Play selbst? Das erhält inklusive Lautsprecher-Mod eine unverbindliche Preisempfehlung von 519 Euro.