In den letzten Monaten hat es zahlreiche Leaks zu Design und Ausstattung des Moto M der Lenovo-Tochter Motorola gegeben. Nun sind im Internet neue Bilder und Informationen zu dem Smartphone, dessen Release unmittelbar bevorsteht, aufgetaucht.

Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis Lenovo das Motorola Moto M der Öffentlichkeit präsentiert. Neueren Berichten zufolge soll es schon am 8. November in der chinesischen Millionen-Metropole Guangzhou so weit sein. Kurz vor dem Release sind im Netz aktuelle Bilder und Informationen aufgetaucht, wie das neue Smartphone aussehen wird. Die größte Veränderung soll allerdings unsichtbar sein: Statt eines Snapdragon 625 Prozessors von Qualcomm soll das Motorola Moto M einen brandneuen Helio P15 SoC von MediaTek als Prozessor bekommen, wie gizbot schreibt.

Kommt das Moto M ohne Stock Android?

Ferner kursiert das Gerücht, dass das Motorola Moto M als erstes Smartphone der Moto-Serie ohne Standard-Android erscheint. Das Betriebssystem Android Marshmallow 6.0 könnte etwa mit der Lenovo Vibe UI-Firmware ausgestattet sein.

Schon in früheren Leaks wurde bekannt, dass das Moto M mit einem 5,5-Zoll-Screen, einem Arbeitsspeicher von 3 oder 4 GB und einem 3.000-mAh-Akku ausgestattet sein soll. Spekuliert hat das Netz außerdem über die beiden Kameras: Die vordere Kamera könnte 8 Megapixel mitbringen, die hintere 16 Megapixel. Unter letzterer soll sich auch der Fingerabdrucksensor befinden. Endgültige Klarheit über die technische Ausstattung des angeblich komplett aus Metall gefertigten Motorola Moto M wird erst die offizielle Ankündigung des Herstellers bringen.

Motorola Moto M Aussehen.
So soll die Rückseite des Motorola Moto M aussehen. (© 2016 www.playfuldroid.com)