Lang erwartet und nun endlich da: das Google Android 7.0-Update mit dem hübschen Namen Nougat. Da Google seine neue Software nicht auf einen Schlag, sondern erst nach und nach verteilt, müssen sich einige Smartphone-Nutzer etwas länger gedulden als andere. Zumindest für die Besitzer eines Motorola Moto Z oder Moto Z Force ist die Wartezeit nun vorbei: Das Update kommt noch in dieser Woche.

Wie Lenovo, Inhaber von Motorola Mobility, jetzt mitteilte, kommt das Android 7.0 Nougat-Update noch in dieser Woche. Gegenüber dem Vorgänger Marshmallow bietet das System einiges an Mehrwert: Schnellere Navigation durch die Menüs, Split-Screen-Ansicht, mit der zwei Apps parallel genutzt werden können, und ein Nachtmodus, der beim Einschlafen hilft. Außerdem hat Nougat nun eine Mitteilungszentrale, in der eingehende Nachrichten direkt verwaltet werden können. Neue Emoticons sorgen zusätzlich für Spaß. Und damit der Akku noch länger hält, wurde der Doze-Modus ausgebaut, der Apps im Hintergrund energiesparend optimiert. Während sich das Handy unter Android 6.0 Marshmallow nur dann automatisch in einen Stromsparmodus versetzte, wenn es auf dem Tisch lag, fährt es seine Funktionen nun auch herunter, wenn es in die Hosentasche gesteckt wird.

Motorola Moto Z und Moto Z Force sind bereit für Google Daydream VR

Ebenfalls mit von der Partie: die Daydream VR-Kompatibilität. Damit gehören die Motorola-Smartphones zu den ersten nicht von Google selbst hergestellten Geräten, die die neue Virtual Reality-Plattform Daydream des Suchmaschinen-Riesen unterstützen. Motorolas Moto Z und Moto Z Force können nach dem Update direkt in das Google Daydream View-Headset eingesetzt werden und lassen den Nutzer so in virtuelle Welten eintauchen.

Auch wer nicht sofort das zur Verfügung stehende Update nutzt, muss keine Sicherheitslücken befürchten. Wichtiger sind die monatlichen Software-Updates, die auch unter dem Vorgänger noch kostenlos und vor allem aktuell sind.