Auch im Hause Motorola steht Nachwuchs an: das Moto G5 und das Moto G5 Plus. Offiziell vorgestellt werden die zwei neuen Smartphones wohl auf dem Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona. Ein Hersteller für Schutzhüllen verrät jetzt schon Details zum Aussehen.

Ein Hoch auf Smartphone-Hüllen! Sie haben nicht nur das ein oder andere kaputte Display verhindert, sondern geben auch immer wieder Hinweise auf noch zu erscheinende Handy-Modelle. Nämlich dann, wenn die Schutzvorrichtungen bereits zum Verkauf angeboten werden, bevor das eigentliche Smartphone vorgestellt wurde. Eben dieser Fall scheint nun wieder aufgetaucht zu sein: WinFuture hat bei einem Händler Bilder aufgespürt, die sowohl Schutzhüllen für die beiden neuen Motorolas als auch die Smartphones selber zeigen.

Optisch starke Ähnlichkeit zum Moto Z

Stimmen die Bilder, werden sowohl das Moto G5, als auch das besser ausgestattete Schwestermodell Moto G5 Plus eine starke Ähnlichkeit zum aktuellen Moto Z haben. Aus den bisherigen Leaks wird bereits vermutet, dass beide Smartphones ein 5,5 Zoll Display haben und über eine Full-HD-Auflösung verfügen werden. Auf der Rückseite soll sich eine 13-Megapixel-Kamera befinden, die den Bildern nach zu urteilen als kreisrunder Buckel aus der Verkleidung heraus ragen wird. Auf der Vorderseite verfügen beide Handys wohl über eine 5-Megapixel-Kamera oberhalb und einen ovalen Fingerabdrucksensor unterhalb des Displays.

Außerdem sollen das Moto G5 und G5 Plus einen Qualcomm Snapdragon 625 Prozessor mit 4 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher haben. Für den Akku wird eine Kapazität von 3.080 mAh erwartet. Preislich werden die Smartphones bei etwa 300 Euro für das Moto G5 Plus und rund 250 Euro für das Moto G5 liegen.