Mitte der 90er Jahre trieb das Tamagotchi so manche Eltern in den Wahnsinn, die ihrem Sprössling eins der piepsenden virtuellen "Haustiere" erlaubt hatten. Jetzt bringt der japanische Hersteller Bandai das Elektronikspielzeug als Originalversion von 1996 zurück auf den Markt. Einziger Unterschied: Das Plastikei, in dem das Tamagotchi zuhause ist, ist nur noch halb so groß.

2017 scheint ein Jahr der technischen Comebacks zu werden. Mit dem Nokia 3310 ist ein robustes Handy mit gigantischer Akkulaufzeit wieder da. Auch über eine Rückkehr des Super Nintendo Entertainment Systems (SNES) wird gemunkelt. Und nun das: Der japanische Hersteller Bandai bringt das Tamagotchi zurück auf den Markt!

Erinnern Sie sich an das Tamagotchi? Ein kleines, harmlos wirkendes Plastikei, in dem kleine und große Kinder ihr virtuelles "Haustier", genau genommen ein Küken, großziehen konnten. Das elektronische Spielzeug hatte wie ein echter Hund oder eine Katze so seine Bedürfnisse: schlafen, essen, trinken, spielen – und natürlich sollte ihm sein Besitzer auch Zuneigung und Aufmerksamkeit schenken. War das Tamagotchi nicht glücklich oder gelangweilt, ist es gestorben oder hat seinen Pfleger verlassen. Doch bevor es so weit kam, wurde es lange Zeit nicht müde, durch penetrantes Piepsen auf seine Wünsche aufmerksam zu machen.

Das Tamagotchi kommt in der Originalversion zurück

So manchen, insbesondere die leidtragenden Eltern, trieb das Tamagotchi in den Wahnsinn – und trotzdem bringt Bandai nun die Originalversion von 1996 zurück, die in Deutschland 1997 auf den Markt kam. Die technische Ausstattung des virtuellen Kükens ist also dieselbe wie vor 20 Jahren: verpixelte schwarz-weiß-Grafik auf kleinem Bildschirm. Nur die Größe der Plastikeier, in denen das Tamagotchi zuhause ist, hat sich laut SlashGear um fast die Hälfte reduziert.

Vorerst soll das Kult-Spielzeug für schlanke 2000 Yen, etwa 17 Euro, nur in Japan erhältlich sein. Wer das Tamagotchi auch außerhalb des Inselstaats besitzen möchte, muss für den Import aber nochmal drauflegen.