Ende 2017 ist der richtige Zeitpunkt, um Prognosen für das kommende Technik-Jahr anzustellen. Für die Nachfolger des iPhone X sagen Analysten eine größere Akkukapazität voraus. Gleich drei Modelle mit stärkerer Batterie sollen 2018 auf den Markt kommen. Damit könnte die nächste iPhone-Generation den Akku des aktuellen Flaggschiffs übertreffen.

Apple-Experte und KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo ist für gewöhnlich gut über die Vorgänge in Cupertino informiert. In einer Nachricht an die Investoren, die AppleInsider zu Gesicht bekommen hat, ließ er verlauten, dass in 2018 drei neue iPhone-Modelle erscheinen sollen. Die Nachfolger des iPhone X sollen alle einen stärkeren Akku erhalten als das aktuelle Flaggschiff, dessen Kapazität 2.716 mAh beträgt.

iPhone-X-Nachfolger: Verbesserte L-förmige Batterie?

Bereits in Apples Top-Smartphone ist eine L-förmige Batterie bestehend aus zwei Akkuzellen verbaut. Da die Mobiltelefone allerdings immer flacher werden, müssen sich die Hersteller neue Ideen einfallen lassen, um den Akku zu verbauen, der erfahrungsgemäß mit den meisten Platz im Gerät einnimmt. Die Batterie im L-Format ist eine Lösung, um Raum einzusparen. Diese will Apple nun weiterentwickeln, um die nächste iPhone-Generation mit einem stärkeren Akku auszustatten.

Denn auch in den 2018er-Modellen könnte die L-förmige Batterie zum Einsatz kommen – zumindest in den zwei iPhones mit OLED-Display. Diese sollen laut Kuo eine Bildschirmdiagonale von 5,8 und 6,5 Zoll haben. Das kleinere Gerät könne dann im besten Fall eine Akkukapazität von 2.900 bis 3.000 mAh besitzen, das größere sogar 3.300 bis 3.400 mAh erreichen.

iPhone X
Die Nachfolger des iPhone X könnten erstmals eine Akkukapazität über 3.000 mAh erreichen. (© 2017 Apple)

Drittes Modell mit rechteckigem Akku und LCD-Display?

Das dritte Modell dagegen werde wohl ein 6,1-Zoll-Display mit LCD-Technik und einen klassisch rechteckigen Akku erhalten, der aber ebenfalls eine etwas größere Kapazität bieten dürfte: 2.850 bis 2.950 mAh sollen drin sein.

Ob sich Ming-Chi Kuos Vorhersagen bewahrheiten werden, erfahren wir aber wohl erst im nächsten Jahr. Dank Schnellladefunktion spielt die Größe der Akkus aber ohnehin keine übergeordnete Rolle mehr. Dennoch gibt es immer wieder Apps und Funktionen, welche die Smartphone-Batterie stark beanspruchen. Eine größere Akkukapazität ist in solchen Fällen von Vorteil.