Schon im Oktober vergangenen Jahres gab es Hinweise darauf, dass Apple Pay bald auch in Deutschland verfügbar sein könnte. Passiert ist seitdem nichts. Doch nun gibt es neue Hoffnung: Im Support-Bereich der deutschen Webseite des Unternehmens aus Cupertino sind die "Informationen zu Apple Pay" nun auch zu finden – auf Deutsch.

Apple Pay geht noch in diesem Monat in Taiwan an den Start und erweitert den Kreis der Länder, in denen Apples hauseigenes Bezahlsystem verfügbar ist, auf 14. Schon bald könnten Deutschland und Italien die Zahl auf 16 erhöhen. Denn 9to5Mac berichtet von neuen Hinweisen, dass Apple Pay demnächst Einzug in den beiden Staaten erhält.

Im Support-Bereich der deutschen Apple-Webseite gibt es jetzt einen Abschnitt, der dem bargeldlosen Zahlungssystem gewidmet ist. Datiert ist die Veröffentlichung der "Informationen zu Apple Pay" auf den 14. Februar 2017. Die Angaben sind in deutscher Sprache und werden außerdem mit Screenshots auf Deutsch unterlegt. Ein Indiz darauf, dass der Starttermin vor der Tür steht? Ähnlich verhält es sich mit der italienischen Apple-Seite: Auch hier finden sich im Support-Bereich Informationen zu Apple Pay auf Italienisch.

Apple Pay geht langsam aber stetig um die Welt

Apples Zahlungssystem wurde im Oktober 2014 in den USA eingeführt und geht langsam, aber stetig um die Welt: In Großbritannien, Kanada, Australien, China, Singapur, Schweiz, Frankreich, Hongkong, Russland, Neuseeland, Japan und zuletzt Spanien können Besitzer eines iPhones, iPads, Macs oder einer Apple Watch bereits kontaktlos via NFC-Technik bezahlen. Apple Pay ermöglicht die Zahlung sowohl in ausgewählten Ladengeschäften als auch über Apps und im Web mit Safari-Browser.

Zu früh freuen sollten sich die deutschen Apple-Fans dennoch nicht. Schon im Oktober letzten Jahres gab es Gerüchte, dass Apple Pay hierzulande bald verfügbar sein könnte. Getan hat sich seitdem jedoch nichts. Wahrscheinlicher ist eine Einführung des Systems im zweiten oder dritten Quartal 2017.