Schon in der nächsten Woche könnte Apple seine neuen iPads auf den Markt bringen. Aus der Lieferkette des Konzern wurde der Zeitraum vom 20. bis 24. März als voraussichtlicher Verkaufsstart genannt. Auf den Ladentischen könnten dann nicht nur neue iPads liegen, auch eine neue Farbvariante des iPhone 7 sowie frische Armbänder für die Apple Watch werden erwartet.

Noch gibt es keinerlei Ankündigungen aus Kalifornien. Apple schweigt zum Thema Produktvorstellungen. In der Lieferkette scheint es hingegen einen Leak zu geben, berichtete MacRumors. Denn von dort kam nun die Information, dass bereits in der nächsten Woche mit neuen Produkten zu rechnen ist. Zu den Details schweigt zwar auch diese Quelle, doch aufgrund zahlreicher vorheriger Gerüchte und Ankündigungen wird gemeinhin davon ausgegangen, dass es sich bei den neuen Geräten um die zweite Generation des iPad Pro handeln wird. Geplant ist wohl ein neues 10,5-Zoll-Modell mit einem weitestgehend randlosen Display.

Rote iPhones und neue Armbänder im Anmarsch

Auch die nun bereits seit Längerem erwartete rote Farbvariante vom iPhone könnte in der nächsten Woche in den Verkauf starten. Dafür soll das aktuelle Flaggschiff aus dem Hause Apple, das iPhone 7, in die Signalfarbe eingefärbt werden. Und auch Apple Watch-Träger können sich wohl über einen neuen Look am Handgelenk freuen: Für die Uhr sind frische Armbänder angekündigt.

Doch die Vorfreude auf die vielen neuen Produkte wird derzeit noch durch einen entscheidenden Punkt gedämpft: Bislang gingen keine Einladungen für das erwartete Event heraus. Ob es damit wirklich in der nächsten Woche stattfindet, oder noch in den April verschoben wird, ist ungewiss. Sicher ist aber, egal, ob nun ein, zwei oder drei Wochen – so richtig lang kann die Wartezeit auf das nächste iPad & Co. nicht mehr sein.